Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Temelin-Block läuft mit gesenkter Leistung

Der erste Block des AKW Temelin, der sich bei 100-prozentiger Leistung im Probebetrieb befindet, soll nunmehr längerfristig mit reduzierten Kapazitäten laufen.

Wie der Pressesprecher des Kraftwerkes, Milan Nebesar, am Donnerstag der APA mitteilte, ist darüber hinaus für Ende dieses Jahres eine Abschaltung des Reaktors geplant. Mit diesen Maßnahmen wolle man „stabile Stromlieferungen allen Kunden, vor allem im Winter, garantieren“, so der Sprecher.

„Bei der langfristigen Planung müssen wir von einer optimalen Reihenfolge der regelmäßigen Abschaltungen aller Produktionsanlagen des Tschechischen Energiekonzerns (CEZ) ausgehen. Um den ersten Temelin-Block in dieses System eingliedern zu können, ist nun erforderlich, den Block langfristig bei gesenkter Leistung zu betreiben und am Ende des Jahres eine Abschaltung durchzuführen“, erklärte Nebesar. Laut Nebesar werde im Jänner, wenn der Stromverbrauch am höchsten liege, der erste Block wieder in Betrieb sein. Für Anfang Februar 2003 sei dann eine weitere, 70-tägige Abschaltung geplant.

Donnerstag vormittag lag die Leistung des ersten Blocks bei 80 Prozent. Die Turbine lieferte 770 Megawatt ans Netz. Der zweite Block ist weiterhin wegen einer Reparatur des Rotors abgeschaltet.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Temelin-Block läuft mit gesenkter Leistung
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.