AA

Telekom Austria baute 2014 einen Verlust von 185 Mio. Euro

Die Telekom Austria fuhr 2014 hohe Verluste ein.
Die Telekom Austria fuhr 2014 hohe Verluste ein. ©APA
Die teilstaatliche Telekom Austria hat 2014 einen Verlust von 185,4 Mio. Euro eingefahren. Im Jahr davor gab es noch ein Plus von 52,1 Mio. Euro.

Das operative Ergebnis (Ebit) betrug minus 3 Mio. Euro (2013: plus 318,2 Mio. Euro), der Umsatz betrug 4,02 Mrd. Euro, ein Minus von vier Prozent im Jahresvergleich. Für heuer erwartete die Telekom eine konstante Dividende von 0,05 Euro.

2,29 Mio. Festnetzanschlüsse

Das Wachstum in Weißrussland und im Segment “Weitere Märkte” habe die Verluste in Österreich, Bulgarien und Kroatien nicht ausgleichen können, teilte der börsenotierte Konzern am Dienstagabend ad hoc mit. In Österreich blieb die Zahl der Festnetzanschlüsse mit 2,29 Millionen stabil, bei den Mobilfunkkunden gab es ein Minus von 5,1 Prozent auf 5,42 Millionen Nutzer. (APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wirtschaft
  • Telekom Austria baute 2014 einen Verlust von 185 Mio. Euro
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen