Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Tel Aviv: Zu fünffach lebenslänglich verurteilt

Der Anführer der Fatah-Bewegung im Westjordanland, Marwan Barghuti, ist von einem israelischen Gericht zur Höchststrafe von fünf Mal lebenslänglich verurteilt worden.

Wegen Verwicklung in mehrere tödliche Terroranschläge wurde er zur Höchststrafe von fünf Mal lebenslänglich und 40 Jahren Haft verurteilt. Barghuti war bereits vor zweieinhalb Wochen schuldig gesprochen worden.

Der Angeklagte wies die Vorwürfe zurück und erklärte, er sei Politiker und als solcher nicht in Gewalttaten verwickelt. Barghuti ist der ranghöchste palästinensische Vertreter in israelischer Haft. Israelische Soldaten hatten ihn im April 2002 in Ramallah festgenommen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Tel Aviv: Zu fünffach lebenslänglich verurteilt
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.