Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Teatro Caprile - Batschka-Balkan - Theater

Teatro Caprile - Batschka-Balkan - Theater
Teatro Caprile - Batschka-Balkan - Theater

Do 25.11.2010, 20:00 Uhr, Bahnhof Andelsbuch

Zwei Menschenleben irgendwo zwischen Salzsteppe und Tiefebene, dort wo des westeuropäischen Bürgers Geographie endet und die Mythenbildung beginnt. Die beiden Desperados dekonstruieren die ihnen zugedachten Lebensentwürfe derart konsequent, dass schallendes Gelächter ebensowenig ausbleibt, wie zutiefst berührende Wehmut. Denn schließlich ist doch jeder als Kind irgendwie an den Zaun genagelt worden und hat als Erwachsene/r eine skurrile Sammelleidenschaft entwickelt, um nicht verrückt zu werden.
Begleitet werden die beiden Schauspieler vom ungarischen Primas András Fekete.

Ein Schauspiel von Ottó Tolnai
Deutsch von György Buda und Géza Deréky
Schauspiel: Katharina Grabher, Andreas Kosek
Live-Musik: András Fekete (Geige)
Inszenierung und Bearbeitung: Andreas Kosek
Regieassistenz: Maria Steinberger

Ort: Bahnhof Andelsbuch
Eintritt: 14,-/ 12,-*

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Andelsbuch
  • Teatro Caprile - Batschka-Balkan - Theater
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen