Teambuilding im Vordergrund

Am 20. Juli 2006 beginnt für die Meistertruppe von A1 Bregenz rund um Spielertrainer Dagur Sigurdsson die Vorbereitung auf die kommende Handball-Saison. Mit dabei sind natürlich auch die neuen Spieler.

Die “Neuen”, das sind Rückraumspieler Nikola Prce, Zdravko Medic und Lucas Mayer sowie Kreisläufer Fabian Posch und die beiden Flügelspieler Andreas Stachelberger und Julian Rauch (aus dem eigenen Nachwuchs). Somit steht das gegenseitige Kennenlernen und die Abstimmung der Laufwege und des Zusammenspiels in den nächsten Wochen im Vordergrund. Zu Saisonbeginn wartet auf den fünffachen Meister gleich das erste Saison-Highlight: An den beiden ersten Septemberwochen ist A1 Bregenz in der Champions League-Qualifikation engagiert – der Gegner für diese Quali-Spiele wird am 25. Juli in Wien ausgelost.

Nach einem Teambuilding-Wochenende zu Vorbereitungsbeginn mit einem Besuch im Hochseilgarten im Ebnit und Canyoning stehen vor allem Testspiele gegen hochkarätige Schweizer Gegner auf dem Programm, ehe zum Vorbereitungsabschluss mit dem Schweizer Meister Kadetten Schaffhausen ein echter Härtetest in der Bregenzer Handballarena ansteht.

Testspiele

28.7., (19:15): ULZ Schwaz – A1 Bregenz
4./5.8.: noch zu fixierendes Testspiel
9.8. (20:00): A1 Bregenz – ULZ Schwaz
12.8.: noch zu fixierendes Testspiel
18.8. (19:30): Kadetten Schaffhausen – A1 Bregenz
19.8. (15:00): Wacker Thun – A1 Bregenz
20.8. (11:00): BSV Bern – A1 Bregenz
26.8. (19:00): A1 Bregenz – Kadetten Schaffhausen
30.8. (19:00): A1 Bregenz – ULZ Schwaz (1. Rd. HLA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Teambuilding im Vordergrund
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen