Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Team startet EM-Vorquali

Eine anstrengende EM-Vorqualifikation erwartet ab Donnerstag das österreichische Handball-Nationalteam. Sechs Spiele in 16 Tagen muß das Team absolvieren. [12.5.99]

Das österreichische Handball-Nationalteam der Herren startet am Donnerstag in Koper mit dem vermutlich schwierigsten der sechs Gruppenspiele in die EM-Vorqualifikation, wobei alle sechs Partien innerhalb von 16 Tagen durchgepeitscht werden. Mit Matthias Günther, Konrad Pfadenhauer (beide PTA Bregenz) und Guido Graf (Alpla HC Hard) sind auch drei Vorarlberger mit dabei.

Gegner Slowenien ist erklärter Gruppenfavorit, dennoch will die ÖHB-Truppe in der “Höhle des Löwen” einen guten Start hinlegen. In der rund 4000 Zuschauer fassenden Halle in Koper erwartet Dittert und Co. ein Hexenkessel. “Die haben alles mobilisiert, auch Fußball-Fangruppen werden dabeisein”, ist ÖHB-Teamchef Niko Markovic über das Geschehen bei seinen Landsleuten topinformiert. Der Slowene kann zum Quali-Auftakt auch auf Viktor Szilagyi bauen, der Einsatz von Ugis Vikstrems (Sprunggelenksblessur) ist noch fraglich.

Am Samstag (18 Uhr) folgt in Schwaz bereits das “Rückspiel” gegen Slowenien. Österreich traf auch in den Qualifikationen für die EM 1996, die WM 1997 und die heurige WM in Ägypten auf die Slowenen. Jedesmal landete das ÖHB-Team zwar am letzten Tabellenplatz, daheim blieb man aber bei zwei Siegen und einem Remis ungeschlagen. Das Torverhältnis in den bisher sieben offiziellen Länderspielen gegen Slowenien (zwei Siege/ ein Remis/vier Niederlagen) ist mit 150:163 negativ.

Die Sieger der zwei Dreier- und fünf Vierergruppen sowie die vier besten Zweiten der Vierergruppen qualifizieren sich für die direkte EM-Quali vom 12. bis 19. September mit den neun europäischen Teilnehmern der WM im Juni in Ägypten. Fix in der Endrunde im Jänner 2000 sind Veranstalter Kroatien und Titelverteidiger Schweden.

(Bild: VN)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Team startet EM-Vorquali
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.