AA

Tödlicher Stromschlag bei Regenwürmersuche

Deustchland - Bei der Suche nach Regenwürmern ist am Sonntag ein 43-jähriger Mann in Karlshagen in Deutschland auf der Ostsee-Insel Usedom ums Leben gekommen.

Der Angler wollte offenbar mit Elektrodioden, die an Hausstrom angeschlossen waren, Würmer aus dem Boden treiben, wie die Polizei mitteilte. Dabei habe er einen Stromschlag von 220 Volt erlitten. Der Mann fiel um und konnte nicht mehr wiederbelebt werden.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Tödlicher Stromschlag bei Regenwürmersuche
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen