AA

Tödlicher Streit um Platz in New Yorker U-Bahn

Im Streit um einen Sitzplatz in der New Yorker U-Bahn ist ein Fahrgast vor den Augen der entsetzten Mitfahrer erstochen worden.

Das Opfer, ein Mann zwischen 30 und 40 Jahren, erlitt mehrere Messerstiche im Hals und Gesicht. Er war nach Polizeiangaben bereits tot, als die U-Bahn in die nächste Station einfuhr, die Seventh Avenue in Manhattan.

Der Mann war Samstag früh am Rockefeller Center in die U-Bahn eingestiegen. Der mutmaßliche Täter, ein 37 Jahre alter Mann, wurde verhaftet und wegen Mordes angeklagt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Tödlicher Streit um Platz in New Yorker U-Bahn
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen