AA

Tausende Menschen sorgten beim Alpabtrieb im Bregenzerwald für ein Riesenspektakel

Der Alpabtieb im Bregenzerwald war wieder dem Prädikat "sehenswert" zuzuordnen. Tausende Menschen waren als Zuschauer dabei.
Der Alpabtieb im Bregenzerwald war wieder dem Prädikat "sehenswert" zuzuordnen. Tausende Menschen waren als Zuschauer dabei. ©VOL.AT/Luggi Knobel
Ein wahres Volksfest war der diesjährige Alpabtrieb im Bregenzerwald. Tausende Menschen sorgten entlang der Straßen für ein Riesenspektakel. Allerdings kam es auch zu einem stundenlangen Verkehrsstau und starken Behinderungen.
Alpabtrieb im Bregenzerwald ein Riesenspektakel von Luggi Knobel

Es hat schon Tradition in der Region Bregenzerwald. Die Rede ist vom größten Alpabtrieb in Vorarlberg und zwar vom hinteren Bregenzerwald in die vorderen Ortschaften dieser Region. Knapp 300 Alpen werden im Bregenzerwald bewirtschaftet. Anfang September jedes Jahres erfolgt der Alpabtrieb. Bis zu 30 Kilometer müssen die Kühe und Rinder zurücklegen um wieder „zuhause“ zu sein. Der Alpsommer ist zu Ende. Der Alpabtrieb ist ein wahres Volksfest. Tausende Menschen entlang der Straßen von Au bis nach Andelsbuch sind beim „Spektakel“ mit dabei und lassen sich dieses Event nicht entgehen. Zwei Alphornbläser sorgten im Raum Andelsbuch für zusätzliche Stimmung. Die Kühe sind größtenteils auch noch geschmückt und werden von den Menschenmassen genauestens beobachtet.

Verkehrsstau und stundenlange Wartezeiten

Der Alpabtrieb brachte im gesamten Bregenzerwald auch stundenlange Wartezeiten und einen Verkehrsstau. Besonders für den Urlaubsverkehr war dieses Event nicht gerade wünschenswert. Doch die Autofahrer konnten im Bereich Andelsbuch nach ein- oder zwei Stunden Ruhepause ihre Fahrt wieder fortsetzen. Die Exekutive hatte die Straße Richtung Bezau und Bizau für diese Zeit gesperrt und alles im Grif. Der Alpabtrieb wird von den Landwirten wie ein „Feiertag“ im Bregenzerwald gefeiert.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Tausende Menschen sorgten beim Alpabtrieb im Bregenzerwald für ein Riesenspektakel
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen