Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Tausende Fans brachten die Beacharena Wolfurt ins Beben

©Philipp Steurer
Der Centercourt in Wolfurt war an diesem Wochenende der Hotspot in Vorarlberg. Mehrere tausende begeisterte Zuschauer brachten den Centrecourt ins Beben.
Bilder der Wolfurttrophy I
NEU
Bilder der Wolfurttrophy II
NEU

mehr als 1.500 Zuschauer fanden bei der Raiffeisen Wolfurttrophy im Rahmen der Austrian Beach Volleyball Tour PRO jeweils auf den Tribünen Platz, um die Beachvolleyballstars anzufeuern. Bei besten Beach-Bedingungen mit Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen setzten sich am Ende internationale Duos durch: bei den Damen die Tschechinnen Rehackova/Bonnerova und bei den Herren Kufa/Williams aus Tschechien/Südafrika.

An die 15.000 Besucher waren an den drei Spieltagen beim Klassiker in Wolfurt mit dabei, der Veranstalter durfte mit zahlreichen Sideevents wie der Baggerpartie, Beachparty oder dem ASKÖ Kinder Sport- und Spielefest zufrieden bilanzieren. Veranstalter Sebastian Vonach: „Wir hatten ein super Wetter, eine atemberaubende Stimmung und geile Spiele – danke Wolfurt!“

Knappe Finalniederlage für Schnetzer/Müllner

Den Turniersieg bei den Herren holt sich das tschechisch/südafrikanische Duo Kufa/Williams. In einem spannenden Finale können Schnetzer/Müllner das internationale Duo lange fordern, führen sogar im dritten Satz. Dann allerdings drehen Kufa/Williams das Spiel und gewinnen noch 15:13. Platz 3 geht an Murauer/Kindl, mit einem speziellen Fairplay-Matchball. Moritz Kindl hatte sich bei einem Block beim Stand von 20:17 im zweiten Satz am Daumen verletzt. Daraufhin folgt der „Servicefehler“ von Felix Friedl und Murauer/Kindl holen sich Bronze.

Robert Kufa: „Die Wolfurttrophy ist das beste Turnier der Austrian Beach Volleyball Tour PRO. Ich bin sehr happy, dass wir hier gespielt und sogar gewonnen haben. Und ich liebe es, nach Wolfurt zu kommen und vor diesem super Publikum zu spielen.”

Überraschungssieg für Rehackova/Bonnerova
Bei den Damen setzen sich überraschend nicht die Führenden der Tourwertung Fankhauser/Almer durch. Die beiden verlieren im Semifinale gegen Freiberger/Teufl und unterliegen auch im Spiel um Platz 3. Den Sieg holen sich am Ende die Tschechinnen Rehackova/Bonnerova mit einem 2:0-Sieg gegen Freiberger/Teufl.

Karolina Rehackova: “Ich bin bereits zum dritten Mal hier in Wolfurt, das ist mein Lieblingsturnier in Österreich. Und ich bin richtig froh, dass wir hier gewonnen haben. Ich liebe es, hier zu spielen und werde sicher auch nächstes Jahr wieder kommen.”

In zwei Wochen steigen in Litzlberg am Attersee die Österreichischen Staatsmeisterschaften von 24. bis 26. August 2018.

ERGEBNISSE Raiffeisen Wolfurttrophy im Rahmen der Austrian Beach Volleyball Tour PRO

DAMEN:


Finale: Rehackova/Bonnerova vs. Freiberger/Teufl  2:0 (17, 18)
Spiel um Platz 3: Lovsin/Kotnik vs. Fankhauser/Almer  2:1 (15; -17, 10)
Semifinale 1: Freiberger/Teufl vs. Fankhauser/Almer 2:0 (17, 10)
Semifinale 2: Rehackova/Bonnerova vs. Lovsin/Kotnik 2:0 (14, 18)

HERREN:
Finale: Schnetzer/Müllner vs. Williams/Kufa 1:2 (-19, 12, -13)
Spiel um Platz 3: Trummer/Friedl vs. Kindl/Murauer 0:2 (-14, -17)
Semifinale 1: Williams/Kufa vs. Kindl/Murauer 2:1 (17, -18, 12)
Semifinale 2: Schnetzer/Müllner vs. Trummer/Friedl 2:0 (18, 17)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Wolfurt
  • Tausende Fans brachten die Beacharena Wolfurt ins Beben
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen