Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Tapfer mitgespielt

Die Damen des SSV Dornbirn-Schoren sind ehrenhaft aus dem Handball-Europcup ausgeschieden. Die Heilmann-Schützlinge verloren das Rückspiel in Runde drei des Challenge-Cups bei Merignacais/Fra mit 22:28-Toren.

Wer nach der 32:23-Niederlage im Hinspiel gedacht hat, dass die SSV-Damen in Frankreich unter die Räder kommen werden, wurde eines Besseren belehrt. Nach nervösem Beginn im Hexenkessel von Merignacais fanden Maier und Co. immer besser ins Spiel und konnten mit den starken Französinnen über weite Strecken der Partie gut mithalten. Die Abwehr stand wie schon im Hinspiel sicher und brachte den französischen Angriff des öfteren ins Stocken. So konnten die Dornbirnerinnen den Rückstand bis zur Pause mit 11:14 in Grenzen halten.

Nach Wiederanpfiff startete die Heilmann-Sieben eine grandiose Aufholjagd und konnte in der 40. Minute sogar erstmals mit einem Tor in Führung gehen. Doch ab diesem Zeitpunkt machte sich wie schon im Hinspiel der  Kräfteverschleiß bemerkbar. Durch leichte Abspielfehler und Unkonzentriertheiten im Abschluss kamen die Französinnen zu leichten Kontertoren und konnten doch noch einen klaren Sechs-Tore-Sieg feiern, der vom Spielverlauf her doch etwas zu hoch ausgefallen ist.

Damit verabschieden sich die SSV-Damen mit einem Gesamtscore von 60:45 aus dem Challenge-Cup und können sich nun wieder voll auf die laufende Meisterschaft in der Woman Handball League konzentrieren.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Tapfer mitgespielt
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.