AA

Taliban verstärken Angriffe

Weniger als zwei Wochen vor der Präsidentenwahl in Afghanistan verstärken die radikal-islamischen Taliban ihre Angriffe. Fernsehsender und Einwohner berichteten am Montag, die Extremisten hätten in der eine Autostunde von Kabul entfernten Stadt Logar mehrere Regierungsgebäude ins Visier genommen.
Verwirrung um Tod des Taliban-Chefs
Taliban-Führer ist tot
Bilderserie
Video: Mehsud ist tot

Sicherheitskräfte hätten sich mehrstündige Schießereien mit den Angreifern geliefert, die “schweres Feuer” eingesetzt hätten. Der Amtssitz des Gouverneurs und andere Regierungsgebäude würden angegriffen.

Logars Polizeichef Ghulam Mustafa Mohzeni wollte sich zu den Schießereien nicht äußern. “Wir stecken im Elend, und Sie stellen Fragen”, reagierte er auf einen Anruf von Reuters. Die internationale Schutztruppe Isaf erklärte, sie gehe den Berichten über die Angriffe nach.

In nordafghanischen Kundus hatte ein Selbstmordattentäter zuvor einen Konvoi belgischer und afghanischer Soldaten angegriffen. Nach offiziellen Angaben wurde keiner der Soldaten verletzt. Die Belgier sind in Kunduz im selben Feldlager untergebracht wie die Angehörigen der deutschen Bundeswehr. In ersten Berichten war die Rede davon, dass der Anschlag gegen deutsche Soldaten gerichtet gewesen sei.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Politik
  • Taliban verstärken Angriffe
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen