AA

Taliban spornt zu Anschlägen an

Der im Untergrund lebende Taliban-Chef Mullah Mohammed Omar hat seine Anhänger aufgerufen, in Afghanistan noch mehr Selbstmord-Anschläge auf ausländische und einheimische Truppen zu verüben.

„Mullah Omar hat uns befohlen, unser Land zu befreien“, sagte Taliban-Kommandant Mullah Hajatullah Khan der Nachrichtenagentur Reuters am Freitagabend per Satelliten-Telefon. Der Anführer der Miliz habe unlängst Kontakt zu hochrangigen Taliban-Mitgliedern aufgenommen und ihnen zu den „erfolgreichen“ Anschlägen der vergangenen Wochen gratuliert.

In seinem Aufruf zu neuen Attentaten habe Omar aber auch deutlich gemacht, dass Opfer unter Zivilisten vermieden werden müssten, sagte Chan weiter. Wie Mullah Omar den Kontakt zu seinen Kommandeuren hergestellt habe, ließ er offen.

Die Gewalt in Afghanistan hat zuletzt wieder deutlich zugenommen, nachdem es den Winter über relativ ruhig geblieben war. Die islamistischen Taliban sind vor allem im Süden des Landes aktiv, wo vorrangig US-Truppen im Einsatz sind. Die NATO hatte in dieser Woche erklärt, mit mehr Selbstmordanschlägen von Taliban-Anhängern im Land zu rechnen. Dies sei aber eher ein Zeichen von Verzweiflung, da es der Gruppe an echter militärischer Kraft fehle, hieß es bei der Militärallianz.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Taliban spornt zu Anschlägen an
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen