AA

Taliban-Chef Mansur bei US-Drohnenangriff getötet

Auto von Drohne zerstört - Wer ist das Opfer?
Auto von Drohne zerstört - Wer ist das Opfer?
Der Tod des Taliban-Chefs Mullah Achtar Mansur durch einen US-Drohnenangriff ist aus Kreisen der radikalislamischen Miliz bestätigt worden. Er könne glaubhaft versichern, dass Mullah Mansur nicht mehr unter den Lebenden sei, sagte ein führender Taliban-Vertreter am Sonntag.


Zwei weitere Quellen bestätigten, dass andere führende Mitglieder der Miliz sich in der pakistanischen Stadt Quetta versammelt hätten, um einen Nachfolger für Mansur zu bestimmen. Mansur hatte die Führung der Taliban offiziell erst im Juli übernommen, nachdem der Tod des berüchtigten Taliban-Gründers Mullah Omar offiziell bestätigt worden war. Der afghanische Geheimdienst hatte zuvor erklärt, Mansur sei schon seit längerer Zeit “eng überwacht” worden. Am Samstag sei er bei einem Drohnenangriff in der südwestpakistanischen Provinz Baluchistan getötet worden.

US-Außenminister John Kerry begründete den Drohnenangriff mit der von Mansur ausgehenden Gefahr für US-Soldaten. Bei einem Besuch in Myanmar sagte Kerry, Mansur sei eine “unmittelbare Bedrohung für US-Personal, afghanische Zivilisten und afghanische Sicherheitskräfte” gewesen. Er habe Friedensverhandlungen mit der afghanischen Regierung “direkt abgelehnt”.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Politik
  • Taliban-Chef Mansur bei US-Drohnenangriff getötet
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen