AA

Taktieren auf der PSP: GRAW 2

Mehr Action als Knobeln: GRAW 2 erstmals auch für Rambos.
Mehr Action als Knobeln: GRAW 2 erstmals auch für Rambos. ©Waibel
Unbestrittenermaßen gehört Ghost Recon Advanced Warfighter 2 für den PC und die beiden NextGen Konsolen zu den besten Shootern dieses Jahres. Nun erscheint die PSP-Version.  

Rot prangt der Schriftzug auf dem Cover des Games: Optimiert für PSP. Das weckt Hoffnungen. Also ran an das Game, Aufreißen, Einlegen, losdaddeln. Doch was ist das: Ernüchterung macht sich breit. Die Geschichte? Wohl auch optimiert für PSP, Parallelen zu PC und Konsole sucht man vergebens. Mit dem Helikopter abgestürzt, findet sich Mitchell im kolumbianischen Dschungel wieder, wo ihm zuallererst obliegt, dafür zu sorgen, dass der Rettungsheli unbeschadet einschweben kann.

Vorbildlich: Bevor der Spieler die Hauptgeschichte in Angriff nimmt, kann optional ein Tutorial absolviert werden. Alleine schon, um die Bedienung im Eifer des Gefechts zu beherrschen, ist dieses auch sehr zu empfehlen.  Obwohl sich die Entwickler sichtlich Mühe gegeben haben – die Bedienung ist nämlich kompliziert genug.

Spielerisch kommt GRAW 2 für die PSP leider nicht an die Versionen für PC und Konsolen heran. Zum einen fehlen die vielen taktischen Möglichkeiten, welche ja gerade die Genialität des Spiels ausmachen, zum anderen ist die KI manchmal dumm wie Brot. Zumeist hackt sich Mitchell auf den Spuren von Rambo durch den Dschungel, nur selten bekommt er Unterstützung, die Steuerung derselben lässt zu wünschen übrig. Zudem hängen diese zuweilen zu sehr an ihrem virtuellen Leben und verkriechen sich entweder im Unterholz oder laufen blind ins offene Feindfeuer. Auch hier ist es offenbar am besten, wenn der Hauptprotagonist wild um sich ballernd durch die Level wetzt und alles über den Haufen knallt, was nicht bei drei auf den Bäumen ist. An manchen Stellen sind Luft- und Artillerieschläge orderbar. Auch die Aufklärungsdrohne ist in einigen Missionen verfügbar.

Technisch ein Lob an die Entwickler: Grafisch macht GRAW 2 PSP viel her, zählt zu den schönsten PSP-Titeln, die ich kenne. Mit viel Liebe zum Detail gestaltet, gibt sie dem Spieler ein intensives Mittendrin-Gefühl. Mit einem technischen Kniff schafft es Ubisoft, das Game gut aussehen zu lassen, und dennoch flüssig laufen zu lassen: Über all dem Geschehen liegt eine Art Nebel, der einiges verdeckt, aber insbesonders Lichteffekte verstärkt.

In Sachen Multiplayer ist das notwendigste mit an Bord: Wenn auch ein Onlinemodus fehlt, der am meisten gespielte WLAN Modus ist eingebaut, die ganze Kampagne kann mit einem menschlichen Mitstreiter, kooperativ gezockt werden. Das macht richtig Spaß!

 

Fazit:

Wahrscheinlich ist es richtig schwer, für die PSP ein Spiel eins zu eins umzusetzen. Optimiert für PSP, wie auf der Verpackung prangt, ist hier wohl eher traurige Realität als zu umjubelndes Feature. Technisch sieht GRAW 2 auf der PSP super aus, auch die Koop Kampagne via WLAN weiß zu überzeugen. Leider fehlt dem Game die Atmosphäre, für die es auf PC und Next Gen Konsole zur Genrereferenz gereicht hat. Die meisten Missionen lassen sich, ganz entgegen der Vorlage mit Brachialgewalt lösen. Dennoch in seinem Metier eines der besten Games für Sony´s Taschenkonsole. Shooter-Fans sollten einen Anzock wagen!

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Spiele-News
  • Taktieren auf der PSP: GRAW 2
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen