Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Tagesmütter dringend gesucht

Im familiären Umfeld der Tagesmutter fühlen sich die Kinder wohl
Im familiären Umfeld der Tagesmutter fühlen sich die Kinder wohl ©Vorarlberger Tagesmütter gGmbH/Markus Gmeiner
Abwechslungsreich, erfüllend und familienfreundlich:  Verein Tagesbetreuung bietet praxisorientierte, berufsbegleitende Ausbildung für Tagesmütter.

Für die betreuten Kinder ist die Tagesmutter oft wie ein zweites Zuhause. Für die Tagesmutter selbst ist ihr Beruf eine Bereicherung: Abwechslungsreich, selbstbestimmt und optimal mit der eigenen Familie vereinbar. Im Bezirk Bregenz suchen die Vorarlberger Tagesmütter derzeit dringend Verstärkung. Interessierte Frauen und Männer erhalten Informationen bei der Bezirksleitung der Vorarlberger Tagesmütter in Bregenz.

 „Im familiären Umfeld einer Tagesmutter fühlen sich kleinere und größere Kinder geborgen. Sie können mit anderen Kindern spielen und sind gleichzeitig Teil eines normalen Tagesablaufs in einer Familie“, schildert Bezirksleiterin Gabi Ritsch von den Vorarlberger Tagesmüttern in Bregenz. Dementsprechend groß ist auch die Nachfrage nach dieser Betreuungsform. Im Bezirk Bregenz betreuen derzeit 46 Tagesmütter 142 Kinder in ihrem Zuhause. Die Buben und Mädchen sind zwischen drei Monaten und 14 Jahre alt.

 „Im Moment können wir gar nicht alle Anfragen nach Betreuungsplätzen befriedigen. Wir suchen deshalb dringend engagierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter“, räumt Ritsch ein. Das Ausmaß der Beschäftigung einer Tagesmutter reicht von wenigen Wochenstunden bis zur ganztägigen Betreuung. Deshalb ist der Beruf auch sehr gut für Wiedereinsteigerinnen geeignet. „Die Erfahrungen, die eine Mutter durch die Begleitung ihrer eigenen Kinder erworben hat, sind eine wichtige Grundlage für den Beruf der Tagesmutter“, weiß die erfahrene Bezirksleiterin.

 Berufsbegleitende Ausbildung

Darüber hinaus erhalten die Tagesmütter eine fundierte Aus- und Weiterbildung. Die praxisorientierte Ausbildung ist berufsbegleitend und dauert zwei Jahre. Themen wie Kommunikation und Konfliktlösung, Familiendynamik, pädagogische Grundlagen sowie Entwicklung und Förderung stehen ebenso auf dem Lehrplan wie der Bereich Gesundheit und Jugendwohlfahrt.

 „Der Lehrgang ist praxisnah und bietet unseren Mitarbeiterinnen das Know-how, um mit ‘Herz und Hirn’ ihren außergewöhnlichen Beruf auszuüben“, schildert Gabi Ritsch. Alle Tagesmütter sind bei der Vorarlberger Tagesmütter gGmbH angestellt. Sowohl Tagesmütter als auch Kinder sind zudem versichert.

 Das Um und Auf: Die Liebe zu Kindern

Wichtigste Voraussetzungen für den Beruf der Tagesmütter sind neben der Freude an der Arbeit mit Kindern, geeignete Räumlichkeiten und die Bereitschaft zur Weiterbildung. Im Alltag steht der Verein Tagesbetreuung der Tagesmutter bei sämtlichen Fragen der Erziehung und der Organisation beratend zur Seite. Auch für einen Erfahrungsaustausch unter Kolleginnen ist gesorgt. „Eine Tagesmutter arbeitet zwar selbstständig zu Hause, hat aber trotzdem alle Unterstützung einer erfahrenen Organisation im Hintergrund“, erklärt die Bezirksleiterin der Vorarlberger Tagesmütter.

 Information: Vorarlberger Tagesmütter gGmbH – Geschäftsstelle Bregenz, Gabi Ritsch, Telefon 05574/ 79318, Mail g.ritsch@verein-tb.at; www.verein-tb.at

 Quelle: Vorarlberger Tagesmütter 

 

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Alberschwende
  • Tagesmütter dringend gesucht
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen