AA

Tagebuch von Florian Geser vor dem zweiten Hawaii-Start

Der Götzner Triathlet Florian Geser will beim Ironman auf Hawaii eine gute Leistung abliefern.
Der Götzner Triathlet Florian Geser will beim Ironman auf Hawaii eine gute Leistung abliefern. ©VOL.AT/Privat
Götzis/Altach/Lustenau. Der Götzner Florian Geser, wohnhaft in Altach, berichtet wenige Stunden vor seinem zweiten Ironman-Hawaii-Start in seinem Tagebuch.
Geser vor dem Hawaii-Start

Nachdem ich die ersten Tage auf Hawaii ganz relaxt angegangen bin und mich gut auf Klima und Zeitumstellung gewöhnt habe, standen Anfang der Woche noch etwas längere Einheiten mit kurzen Intervallen im Wettkampftempo auf dem Programm. Ich fühle mich soweit gut und bin bereit für den Wettkampf am Samstag!!! Neben dem Training und dem Wettkampf gilt es natürlich auch die ganze Atmosphäre am Pier aufzusaugen. Schon morgens geht hier beim morgendlichen Schwimmen die Post ab. Triathleten wohin das Auge reicht. Entlang des Alii Drives hat beinahe jede noch so kleine “Baracke” irgendein Triathlon-Affines Transparent zu bieten. Auf der IRONMAN Expo gibt es dann alles was das Triathlon-Herz begehrt. Von den neuesten Bikes bis hin zu jede Menge Accessoires. Die Registrierung im Race-Hotel habe ich bereits schon am Dienstag erledigt. Hier gilt es die Badekappe, Startnummern (meine lautet 1828), Wechselbeutel, den Timing-Chip und natürlich jede Menge Willkommensgeschenke auszufassen. Zudem stand am Dienstag noch die traditionelle Nationenparade statt, wo alle Teilnehmer entsprechend Ihrer Nationalität entlang des Alii Drives vom Pier bis zur Expo marschieren.   Am Mittwoch fand dann am Nachmittag die deutschsprachige Wettkampfbesprechung statt wo die letzten Infos verkündet wurden. Gestern Donnerstag war ein ganz entspannender Tag. Nach dem morgendlichen Schwimmen am Pier stand Erholung und Kohlenhydratreiche Ernährung (Carboloading) auf dem Programm. Heute Freitag wird dann schon das Rad und die beiden Wechselbeutel in die Wechselzone eingecheckt. Morgen Samstag heißt es dann früh aufstehen. Bei mir klingelt der Wecker üblicherweise so ca. 3 Stunden vor dem Start, dass heißt in diesem Falle ca. 4 Uhr. Nach einem kleinen Frühstück begebe ich mich dann Richtung Start wo das Bodymarking (Beschriftung der Oberarme mit der Startnummer) auf die Athleten wartet. Anschließend wird der Reifendruck der Reifen nochmals gecheckt und pünktlich um 7 Uhr Ortszeit (19 Uhr MEZ) erfolgt dann der Startschuss zu den 35. IRONMAN Weltmeisterschaften auf Hawaii. Auf www.ironman.com gibt es eine Live Rennübertragung ab 18 Uhr MEZ. Zudem können “Athlete Tracker” die Split-Zeiten abgerufen werden. In diesem Sinne drückt mir die Daumen und ich werde mich auch nach dem Wettkampf von meinem Erlebnis IRONMAN Hawaii berichten.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Tagebuch von Florian Geser vor dem zweiten Hawaii-Start
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen