AA

Tag der Toleranz am BORG Egg

Die Organisatorinnen des Toleranz-Tages: Larissa und Marianna Nenning
Die Organisatorinnen des Toleranz-Tages: Larissa und Marianna Nenning ©ME

Egg. (me) Am kommenden Freitag findet am BORG Egg kein normaler Schultag statt. Stattdessen gibt es einen Tag voller Geschichten, Diskussionen und vor allem einer Vision: mehr Toleranz gegenüber Migranten. In fünf Einheiten zu je 40 Minuten werden sich die Schüler intensiv mit dem Thema Migration beschäftigen, indem sie sich die Lebensgeschichten verschiedener Menschen mit Migrationshintergrund, darunter der Landtagsabgeordneten Vahide Aydin sowie des Komponisten Murat Üstün, anhören. Das gibt die Möglichkeit, neue Sichtweisen auf dieses große Thema der Zuwanderung zu erleben sowie mehr Toleranz gegenüber Menschen mit nicht-österreichischen Wurzeln zu bilden.

In zwölf Räumen der Schule können die Schüler sich entweder verschiedene Lebensgeschichten von Personen mit Migrationshintergrund anhören, Kurzfilme anschauen, über das Thema unterschiedlicher Religionen diskutieren, in Anti-Rassismus-Workshops sich intensiv mit Rassismus zu beschäftigen oder auch sich künstlerisch damit auseinander zu setzen. Es werden Gäste mit Wurzeln in der Türkei, Tschetschenien, Kongo, China und Deutschland ihre persönlichen Geschichten erzählen und ihre Meinung zum Thema Migration mitteilen.

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Egg
  • Tag der Toleranz am BORG Egg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen