AA

Syrien: 500.000 unterstützen Präsidenten

Eine halbe Million Syrer sind am Mittwoch für Präsident Bashar al-Assad auf die Straße gegangen. Die Kritik des Auslands an der Staatsführung hatte verschiedene gesellschaftliche Gruppen auf den Plan gerufen.

Die Demonstranten wandten sich auf Spruchbändern auch gegen eine amerikanische Einmischung in der Region.

Am Vortag waren Hunderttausende Libanesen und Syrer einem Aufruf der prosyrischen Hisbollah gefolgt und hatten in Beirut gegen den US- Einfluss demonstriert. Syrien hatte am Dienstagabend nach massiven Druck des Auslands mit dem Rückzug seiner Soldaten aus der Umgebung Beiruts begonnen.

Indes steht der nach massiven Protesten zurückgetretene libanesische Ministerpräsident Omar Karami möglicherweise vor einem politischem Comeback. In Gesprächen mit Präsident Emile Lahoud bekundeten die meisten Parlamentsabgeordneten am Mittwoch ihre Unterstützung für Karami, hieß es in Beirut. Karami selbst wollte sich nicht dazu äußern, ob er wieder antreten werde.

Karami hatte mit seinem Rücktritt vor zwei Wochen die Konsequenzen aus den massiven Protesten gegen seine prosyrische Regierung in Folge des Mordes an dem populären ehemaligen Regierungschef Rafik Hariri gezogen. Die Demonstranten machten Syrien und damit die prosyrische Regierung in Beirut für den Anschlag verantwortlich.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Syrien: 500.000 unterstützen Präsidenten
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.