AA

Sydney jetzt von Unwetter heimgesucht

Nach den heftigsten Buschbränden in der Geschichte Australiens ist die Region um Sydney jetzt von heftigen Unwettern heimgesucht worden.

Die starken Regenfälle löschten allerdings nach Angaben australischer Medien viele Feuer im Bundesstaat New South Wales.

Betroffen waren von den Unwettern vor allem die Südküste, die südliche Bergregion im Bundesstaat New South Wales und das Gebiet westlich von Sydney. Von einem Campingplatz am Strand bei Gerringong südlich der Metropole Sydney mussten wegen der Gefahr der Überflutung 35 Urlauber flüchten. Starker Wind und heftiger Regen beschädigten Häuser und knickten Bäume und Überlandleitungen um.

Der Regen habe nach ersten Berichten bei der Brandbekämpfung sehr geholfen, betonte Feuerwehrsprecher Cameron Wade. Jedoch sei es zu früh, Entwarnung zu geben, da für Freitag wieder mit großer Hitze und heftigeren Winden zu rechnen sei.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Sydney jetzt von Unwetter heimgesucht
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.