Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

SW Bregenz gewinnt gegen den Dornbirner SV

©vmh
Das Nachtragsspiel in der VN.AT Eliteliga war der Wegweiser in der entscheidenden Phase für beide Spitzenvereine.

Das war der Liveticker vom Spiel SW Bregenz vs Hella Dornbirner SV

Unterschiedliche Voraussetzungen vor dem Nachtragsspiel am 8. Spieltag in der VN.at Eliteliga Vorarlberg im exklusiven Livestream auf VN.at heute 18.30 Uhr im Immo-Agentur Stadion zwischen dem Dritten SW Bregenz und dem Fünften Dornbirner SV. Das Duell der beiden Mitanwärter auf einen der zwei freien Startplätze für das Meister Play-off in der Regionalliga West im Frühjahr gilt für beide Spitzenvereine als Wegweiser.

Schön langsam beginnt in der Eliteliga Vorarlberg die entscheidende Phase um die Aufstiegsplätze. Die großen Personalsorgen bei Schwarz-Weißen ziehen sich seit dem Saisonbeginn wie ein roter Faden durch die laufende Meisterschaft.

Im Heimspiel gegen die Haselstauder fehlt der Elf um Trainer Michael Pelko fast ein gesamtes Team. Neben den fünf Langzeitverletzten Simon Thurner, Sidinei de Oliveira, Oguzhan Aydin, Emir Düz und Haris Handanagic sind nun Petko Martinovic (berufliche Gründe), Elias Wiesener (Zerrung), Joshua Merz und Alexander Hartl (beide keine Einreisegenehmigung aus Bayern) nicht einsatzbereit. „Wir wären mit einem Punkt schon zufrieden. Mit dem letzten Aufgebot wird es gegen die starke DSV-Mannschaft enorm schwer“, so SW Bregenz Trainer Michael Pelko. Die bittere 1:2-Heimpleite gegen Rotenberg tut Bregenz auch wenige Tage danach verdammt weh.

Der Dornbirner SV hat die letzten sieben Meisterschaftsspiele in Folge mit drei Siegen und vier Remis nicht mehr verloren und zeigt starke Aufwärtstendenz. Mit Stürmer Ivan Bozic kommt eine weitere Alternative zurück ins Aufgebot, Trainer Roman Ellensohn kann aus dem vollen schöpfen und hat die Qual der Wahl. Allerdings sieht er nach den positiven Ergebnissen und guten Auftritten wohl keinen Grund viel Veränderungen in der Startaufstellung vorzunehmen. „Wir werden nun alles in die Waagschale werfen und haben Blut geleckt. SW hat eine gute Offensive, die gilt es in den Griff zu bekommen. Trotzdem wollen wir in Bregenz gewinnen um weiter Boden in der Tabelle zu machen. Mit dem zweiten Auswärtserfolg wäre der Dornbirner SV dann schon wieder Zweiter und auf einem Aufstiegsrang. Das Duell Bregenz gegen Dornbirner SV wird auch ein Treffen der Torjäger. Mit DSV-Goalgetter Julian Erhart (8 Treffer) und dem Bregenzer Uelder Barbosa Mendes (7 Tore) stehen zwei bärenstarke Offensivkünstler auf dem Platz. Mit Jannick Ikender Wanner (SW) und DSV „Flügelflitzer“ Andreas Röser sind auch ganz gute Außenbahnspieler zu bewundern. Für Spannung ist gesorgt.

FUSSBALL IN VORARLBERG

VN.at Eliteliga Vorarlberg 2020/2021

8. Spieltag (Nachtrag)

SW Bregenz – Hella Dornbirner SV 2:1

Immo-Agentur Stadion, 18.30 Uhr, SR Herwig Seidler Livestream auf VN.at

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Unterhaus
  • SW Bregenz gewinnt gegen den Dornbirner SV
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen