AA

ÖSV mit Top-Aufgebot zur Hallen-EM nach Frankreich

Pranger und Herbst führen das ÖSV-Aufgebot an
Pranger und Herbst führen das ÖSV-Aufgebot an ©APA (Archiv/Pfarrhofer)
Der Österreichische Skiverband (ÖSV) wird ein Top-Aufgebot zum ersten Hallen-EM-Slalom der Geschichte am 7. November nach Amneville entsenden. Mit Weltmeister Manfred Pranger, Mario Matt, Reinfried Herbst, Marcel Hirscher, Rainer Schönfelder, Christoph Dreier und Patrick Bechter stehen bereits sieben der zehn ÖSV-Starter fest. Die restlichen drei Tickets werden Mitte kommender Woche vergeben.

Von den ÖSV-Slalom-Assen wird damit in Frankreich nur Benjamin Raich fehlen, der Tiroler Vielfahrer verzichtet auf ein Antreten. Hochkarätig wird auch das Damen-Aufgebot sein. “Es werden alle unsere Slalomfahrerinnen starten. Außer Marlies Schild, sie wird höchstwahrscheinlich nicht dabei sein”, erklärte Damen-Cheftrainer Herbert Mandl und kündigte damit ein Antreten von u.a. Kathrin Zettel und Michaela Kirchgasser an.

Schild hat die gesamte vergangene Saison wegen eines Trümmerbruchs im Schienbein verpasst und soll in Levi (14.11.) ihr Comeback geben. Für Nicole Hosp ist die Olympia-Saison seit ihrem in Sölden erlittenen Kreuzbandriss bereits vorbei. Die EM-Premiere wird vom neu gegründeten Europäischen Skiverband (ESF) veranstaltet.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wintersport
  • ÖSV mit Top-Aufgebot zur Hallen-EM nach Frankreich
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen