Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Susanne Moll ist wieder guter Dinge

Susanne Moll
Susanne Moll ©VMH

Noch schmerzt der Kopf, „aber es geht mir jeden Tag besser!“ Susanne Moll ist nach ihrem schweren Trainingssturz, den sie beim Training zu den Weltcuprennen in Argentinien erlitten hat, wieder auf dem Weg der Besserung.

Von sportlicher Betätigung ist derzeit allerdings noch keine Rede, Susanne Moll erholt sich bei ihren Eltern in Andelsbuch. Die erlittene Gehirnblutung macht ihr noch zu schaffen, „ich schlafe deutlich mehr als zu Normalzeiten!“ An den Sturz selbst hat Moll keine Erinnerung, nur die Anfahrt auf den letzten Sprung ist im Erinnerungsvermögen noch vorhanden. Wann sie das Training wieder aufnehmen wird ist noch unklar, davor wird sie sich aber auf alle Fälle einer weiteren neurologischen Untersuchung unterziehen.

Die Bregenzerwälderin will selbst noch in diesem Winter wieder an den Start gehen, allerdings hat die vollständige Ausheilung der erlittenen Verletzungen absolute Priorität.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Andelsbuch
  • Susanne Moll ist wieder guter Dinge
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen