AA

Suppen für einen guten Zweck

Irene Steurer-Bechter (MOHI Koordinatorin) und die fleißigen Helferinnen Doris, Petra, Marianne, Emma, Marlies und Klaudia.
Irene Steurer-Bechter (MOHI Koordinatorin) und die fleißigen Helferinnen Doris, Petra, Marianne, Emma, Marlies und Klaudia. ©MO
Großzügige Spenden von rund 2.000 Euro beim Suppentag in Lingenau.

Lingenau. Mit verschiedenen schmackhaften Suppen wurde die Lingenauer Bevölkerung beim alljährlichen Suppentag verwöhnt. Die großzügigen Spenden ergaben einen stolzen Betrag von 2.029,50 Euro. Diese Spende wurde an den Krankenpflegeverein Lingenau, an den Mobilen Hilfsdienst und an die Ministrantinnen und Ministranten, die 2020 nach Rom reisen, übergeben.

Qualifizierte Betreuung

Krankenpflegerinnen und MOHI Helferinnen bieten eine qualifizierte Pflege und Betreuung für hilfsbedürftige Personen an. Die Basis der vorbildlich funktionierenden Hauskrankenpflege sind die Krankenpflegevereine in jedem Ort. Sie finanzieren mit den Mitgliedsbeiträgen einen großen Teil der Hauskrankenpflege. Freiwillige Spenden sind ein wesentlicher Beitrag. Durch die Solidarität von jüngeren und älteren Mitgliedern ist eine qualitätsvolle Hauskrankenpflege zu äußerst günstigen Bedingungen für die Patienten möglich. MO

 

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Lingenau
  • Suppen für einen guten Zweck
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen