AA

Supermoto-Laufsieg für Heino Meusburger

Heino Meusburger (re.) hatte in Rechnitz die Nase vorne.
Heino Meusburger (re.) hatte in Rechnitz die Nase vorne. ©Sigi Halder
Andelsbuch. Vergangenes Wochenende fand in Rechnitz (Burgenland) der 4. Lauf zur österreichischen Supermoto-Staatsmeisterschaft statt. Mit dabei Vorarlbergs Supermoto-Hoffnung Heino Meusburger.

Im Zeittraining der hubraumoffenen Klasse holt sich der Andelsbucher die Poleposition für das Rennen. Meusburger nützte seinen Startplatz im ersten Lauf perfekt und setzte sich gleich von Beginn weg an die Spitze. Der 35-Jährige gab ganz klar den Ton an und ließ keinem seiner Verfolger auch nur die geringste Chance auf einen Angriff. So erzielte Heino in überlegener Manier seinen ersten Laufsieg in der österreichischen Meisterschaft.
Im 2. Lauf kam Heino nach einer Kollision zu Sturz und musste anschließen nach einem Bremsdefekt aufgeben. “Ich freue mich sehr über meinen 1. Laufsieg, daher kann ich den
verpatzten 2. Lauf verschmerzen” so der Andelsbucher. In der Gesamtwertung liegt Heino nun an der 6. Stelle. Aufgrund der knappen Punkteabstände sind die Top 3 in greifbarer Nähe.
Sigi Halder

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • MeineGemeinde Reporter
  • Supermoto-Laufsieg für Heino Meusburger
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen