Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Super-G-Olympiasiegerin Andrea Fischbacher beendet Karriere

Fischbacher auf dem Podium nach ihrem letzten Weltcup-Sieg in der Abfahrt von Crans Montana mit Anna Fenninger und Tina Maze.
Fischbacher auf dem Podium nach ihrem letzten Weltcup-Sieg in der Abfahrt von Crans Montana mit Anna Fenninger und Tina Maze. ©AP
Andrea Fischbacher beendet ihre aktive Sportkarriere. Das gab die alpine Skirennläuferin am Mittwoch bekannt. Zu den größten Erfolgen der 29-jährigen Salzburgerin zählt Olympiagold im Super-G 2010 in Vancouver und WM-Bronze 2009 in Val d'Isere.

Steckbrief Andrea Fischbacher

Geboren: 14. Oktober 1985 Schwarzach im Pongau/Salzburg
Wohnort: Eben in Pongau/Salzburg
Größe/Gewicht: 1,64 m/60 kg
Familienstand: ledig

Verein: Union SK Eben/Pongau
Hobbys: Sport, Motorrad, Lesen
Homepage: www.andrea-fischbacher.at

Größte Erfolge von Andrea Fischbacher

Olympia (1 Gold)
Gold Super-G 2010 Vancouver
4. Abfahrt Vancouver

WM (1 Bronze)
Bronze Super-G 2009 Val d’Isere
7. Super-G 2005 Santa Caterina und Abfahrt 2009 Val d’Isere

Weltcup: 3 Siege
2 Abfahrten: Bansko 2009, Crans Montana 2014, 1 Super-G: Sestriere 2008

Junioren-WM
Gold Super-G 2004 Maribor und 2005 Bardonecchia

Europacup
Gesamtsiegerin 2005

Österreichs “Sportlerin des Jahres 2010”

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wintersport
  • Super-G-Olympiasiegerin Andrea Fischbacher beendet Karriere
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen