AA

Summer: "Wollen die Absolute verteidigen"

65 (!) Personen umfasst die ÖVP Kandidatenliste für die Gemeindewahl 2015.
65 (!) Personen umfasst die ÖVP Kandidatenliste für die Gemeindewahl 2015. ©VOL.AT/Luggi Knobel
Rankweil (tk) Die Rankweiler Volkspartei mit Bürgermeister und Spitzenkandidat Martin Summer will bei der Gemeindevertretungswahl am 15. März die Absolute verteidigen und die nächsten fünf Jahre praktisch nahezu wieder alleine regieren.
ÖVP Rankweil präsentiert Kandidaten

Vor fünf Jahren hat die Rankweiler Volkspartei bei der Gemeindevertretungswahl 61,7 Prozent aller Stimmen für sich gewinnen können. „Wir wollen auch in der Zukunft in Rankweil die Absolute inne haben. Rankweil ist gut unterwegs, das ist ohne Zweifel das Ergebnis der Leistungen engagierter, motivierter aller Mitarbeiter. Ich schätze ihre Erfahrung und ihr Wissen“, sagt ÖVP-Bürgermeister Martin Summer anläßlich der Präsentation der Kandidatenliste für die kommenden Wahlen am 15. März. Laut Summer will man die ausgezeichnete Arbeit der letzten fünf Jahre fortsetzen und die anstehenden Großprojekte umsetzen. Im ersten Wahlgang soll die Weiterführung als Bürgermeister fixiert werden. Vor allem die Neugestaltung der neuen Ringstraße soll in den nächsten ein bis zwei Jahren umgesetzt werden. Täglich fahren rund 17.000 Fahrzeuge durch das Ortszentrum, das soll sich aber bald ändern. Aber auch der Umbau vom Bahnhof und der Neubau der Sporthalle Mittelschule wird einiges an Arbeit mit sich bringen. Im Juni 2015 soll mit dem Neubau der vier Sporthallen begonnen werden. „Das wird die Raumnot lindern und für die vielen Vereine eine Verbesserung und Erleichterung bringen“, so Gemeindeoberhaupt Martin Summer. Die Volkspartei stellte die letzten fünf Jahre sechs von acht Gemeinderäten und 21 von 33 Vertretern in der Gemeindestube.

Nach zwei Perioden scheidet Gemeinderat Günther Schöch aus beruflichen Gründen aus. Sein Ressort die Finanzen soll bei einem guten Wahlverlauf Neueinsteiger Andreas Prenn übernehmen. Auch Gemeinderätin Daniela Ebner (Wohnortwechsel) steht der Rankweiler Volkspartei nicht mehr zur Verfügung. Künftig sollen Bürgermeister Martin Summer, Katharina Wöss/Krall, Helmut Jenny, Andreas Prenn, Klaus Pirker und Thomas Krug dem Gemeindevorstand angehören. Für Daniela Ebner hat die Partei im Vorstand noch keine Nachfolgerin bekanntgegeben bzw. vorgesehen. Im Vinomnasaal beim Frühstücksbrunch wurde seitens vom Bürgermeister Martin Summer und Vize Katharina Wöss/Krall ein klarer Auftrag auf Verteidigung der Absolute bei den Wahlen Mitte März ausgegeben.

Neue Kandidaten

Besonders freut den Bürgermeister die Breite seines 65 Personen umfassenden Teams, die einen guten Querschnitt der Rankweiler Bevölkerung darstellt. Die jüngste Kandidatin ist die erst 18-jährige Schülerin Anna Pirker, der Pensionist Adfried Fleisch mit 76 Jahren der Älteste. Mehr als 35 verschiedene Berufe üben die Kandidaten aus, kommen aus allen Rankweiler Ortsteilen und fast ein Drittel sind Frauen.

Aktion 5000

Bis zur Gemeindevertretungswahl wird die Volkspartei im Rahmen der Aktion 5000 einer umfangreichen Kampagne mit jedem Bürger in Rankweil in Kontakt treten. „Uns ist jeder Bürger sehr wichtig, deshalb werden alle 5000 Haushalte von den ÖVP-Kandidaten besucht.

Rankweiler Volkspartei: Kandidaten für die Gemeindevertretungswahlen am 15. März 2015

1.Ing. Martin Summer; 2. Mag. Katharina Wöss/Krall; 3. Helmut Jenny; 4. Mag. Andreas Prenn; 5. Klaus Dieter Pirker; 6. Thomas Krug; 7. Karin Reith; 8. Karin Kästle-Märk; 9. Franz Böckle; 10. Clemens Le; 11. Mag. Jürgen Herburger; 12. Ing. Herbert Sturn; 13. Mag. Alexander Muxel; 14. Ing. Markus Gstach; 15. Stefanie Lins; 16. Hubert Breuss; 17. Norbert Ganahl; 18. Martin Bitschnau; 19. Cornelia Köchle; 20. Siegfried Gsodam; 21. Dr. Johannes Möslinger – weitere 44 Kandidaten noch auf der Liste.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Summer: "Wollen die Absolute verteidigen"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen