AA

Sumatra: Acht Vulkane rumoren

Zwei Tage nach dem Ausbruch des Vulkans Talang auf der Insel Sumatra beginnen immer mehr indonesische Vulkanen - insgesamt acht in unterschiedlichen Landesteilen - zu rumoren.

Das teilte ein Sprecher des Generaldirektoriums für Vulkanologie in West-Java am Donnerstag mit. Besucher dürften diese Berge aus Sicherheitsgründen bis auf weiteres nicht mehr besteigen.

In West-Java hatte bereits am Mittwoch die Aktivität des Tangkuban Perahu zugenommen. Für ihn gilt inzwischen die zweithöchste Gefahrenstufe. In derselben Provinz rumort den Angaben zufolge nun auch der Anak Krakatau, ein „Nachkomme“ des legendären Vulkans Krakatau, dessen Ausbruch 1883 noch weit über tausend Kilometer entfernt zu hören war. Auch wurden Feuerberge in Ost-Java, auf der Insel Flores und in der Provinz Nord-Sulawesi zunehmend aktiv.

Experten hatten den Ausbruch des Talang am Dienstag mit der Erdbebenserie in Verbindung gebracht, die Sumtra seit dem verheerenden Seebeben vom 26. Dezember heimsucht. Damals waren durch die folgende Flutwelle allein in Indonesien mehr als 170.000 Menschen ums Leben gekommen oder wurden zunächst noch vermisst.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Sumatra: Acht Vulkane rumoren
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.