Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Südkoreanische Girl-Group knackt mehrere YouTube-Rekorde

Mehr als 979.000 Viewer schauten bei Blackpink-Premiere zu
Mehr als 979.000 Viewer schauten bei Blackpink-Premiere zu ©APA (Archiv/AFP/Getty)
K-Pop bleibt weiterhin ein Erfolgsphänomen. Jetzt hat die südkoreanische Girl-Group Blackpink gleich mehrere YouTube-Rekorde gebrochen.

So verbuchte ihr neues Video “Kill This Love” in den ersten 24 Stunden 56,7 Millionen Abrufe, wie die Plattform mitteilte. Damit stießen sie Popsternchen Ariana Grande vom Thron, die mit “thank u, next” Ende 2018 auf 55,4 Mio. Views am ersten Tag gekommen war.

100 Millionen Views in drei Tagen

Der Clip der vier jungen Frauen, der letzte Woche veröffentlicht wurde, knackte in weniger als drei Tagen die 100 Mio. Marke – laut YouTube ebenfalls ein Rekord. Zudem habe das Video mit mehr als 979.000 gleichzeitigen Besuchern die größte YouTube-Premiere aller Zeiten gefeiert, hieß es.

Pop-Musik aus Südkorea sehr erfolgreich

Pop-Musik aus Südkorea feiert seit Jahren Erfolge. Die Boyband BTS knackte im vergangenen August den 24-Stunden-Rekord, als das Video zur neuen Single “Idol” am ersten Tag 45 Mio. Mal abgerufen wurde. Einige Monate später wurden die sieben Burschen dann von Ariana Grande überholt.

Psy knackte eine Milliarde Aufrufe

Und der Rapper Psy schrieb 2012 Netzgeschichte. Damals knackte sein Musikclip “Gangnam Style” als erstes YouTube-Video überhaupt die Marke von einer Milliarde Abrufen.

(APA/dpa)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Musik
  • Südkoreanische Girl-Group knackt mehrere YouTube-Rekorde
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen