Südwestchina: Drei Tote bei Erdbeben

Bei einem Erdbeben in Südwestchina sind drei Menschen ums Leben gekommen und mehr als 500 verletzt worden. Es wurden weitere Opfer befürchtet.

Nach Angaben des Erdbebenamts in Peking vom Mittwoch erlitten mehr als 200 Menschen schwere Verletzungen. Zahlreiche Gebäude wurden schwer beschädigt. Es wurden weitere Opfer befürchtet.

Die Erdstöße der Stärke 5,6 auf der Richterskala erschütterten am Dienstagabend in der Provinz Yunnan den Kreis Ludian etwa 225 Kilometer nördlich der Provinzhauptstadt Kunming. Es war das dritte Erdbeben innerhalb eines Jahres in der 370.000 Einwohner zählenden Region, die zu den ärmsten Chinas zählt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Südwestchina: Drei Tote bei Erdbeben
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen