AA

Suchaktion nach Lawinenabgang in Obertauern

Lawinenalarm gab es am Sonntag in Obertauern im Bundesland Salzburg. Ein Bergretter hatte im Bereich des Wurmwandsattels auf 1.950 Meter Seehöhe einen etwa 50 Meter breiten und 200 Meter langen Lawinenkegel entdeckt. Da es keine Zeugen des Abgangs gab, wurde eine Suchaktion gestartet, die nach zwei Stunden abgebrochen wurde, weil niemand verschüttet worden war, so Polizei und Bergrettung.

36 Bergretter, Liftbedienstete und zwei Suchhunde waren im Einsatz. “Wir bitten eindringlichst alle Tourengeher oder Variantenfahrer, die ein Schneebrett oder eine Lawine auslösen, oder alle anderen Augenzeugen eines Lawinenabgangs um eine Meldung, damit solche Einsätze gar nicht nötig sind”, appellierte Einsatzleiter Christian Binggl.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Suchaktion nach Lawinenabgang in Obertauern
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen