AA

Suarez schockt England - Uruguay siegt 2:1

Suarez mit dem ersten seiner Treffer
Suarez mit dem ersten seiner Treffer ©AP
Ausgerechnet Liverpool-Stürmer Luis Suarez sorgt mit seinen zwei Toren für die zweite englische Pleite in Gruppe D.
Uruguay - England 2:1

Nachdem beide Teams ihr Auftaktspiel verloren hatten, standen sowohl England als auch Uruguay vor dem heutigen Duell schon unter großem Druck. Während die Three Lions in der feuchten Hitze von Manaus gegen Italien einen guten Eindruck hinterließ und nur mit Pech verloren, lieferten hingegen die „Himmelblauen“ gegen Costa Rica eine indiskutable Leistung ab.

Während Teamchef Roy Hodgson seine Elf ohne Änderungen zum Auftakt gegen Italien aufs Feld schickte, nahm Uruguays Nationaltrainer Tabarez insgesamt fünf Umstellungen vor. Unter anderem gab der Liverpool-Stürmer Luis Suarez als großer Hoffnungsträger der Nation sein Comeback. „El Pistolero“ sorgte zu Beginn auch gleich zwei Mal für Gefahr vor dem englischen Tor, zählbares sprang dabei allerdings nicht heraus. Die Engländer hatten ihrerseits nach neun Minuten eine gute Freistoßchance, Rooney verpasste den Kasten nur ganz knapp. Eine Viertelstunde war vorüber, da hämmerte Rodriguez die Kugel nur hauchdünn über das von Joe Hart gehütete englische Tor, die erste richtig gute Gelegenheit für die Südamerikaner.

Ausgerechnet Suarez machts

Uruguay zeigte sich im Vergleich zur Auftaktpleite gegen Costa Rica deutlich verbessert, England wirkte nervös und wurde meist nur aus Standardsituationen gefährlich. Rooney verpasste aus etwa einem Meter Entfernung mit einem Kopfball an die Latte nach einem Gerrard-Freistoß die Führung, gespielt war zu diesem Zeitpunkt eine halbe Stunde. Dem Profi von Manchester United klebt auch weiterhin das Pech an den Schuhen, noch immer gelang dem Offensivspieler kein Treffer bei einer Weltmeisterschaft. Es folgte dann aber der große Auftritt von Luis Suarez: Sechs Minuten vor der Pause wurde der Stürmer gefühlvoll von Cavani bedient und vollendete gekonnt per Kopf zum 1:0. Nur wenige Augenblicke später musste auf der anderen Seite Muslera gegen Sturridge abwehren, um die schnelle Antwort der Engländer zu verhindern. Somit ging es mit der knappen Führung für Uruguay in die Kabinen.

Packende zweite Hälfte

Wer zu Beginn der zweiten Halbzeit einen Sturmlauf der Engländer erwartete, sah sich zumindest für den Moment getäuscht. In den ersten fünf Minuten belagerten die „Urus“ den Strafraum des Weltmeisters von 1966, verpassten es aber mehrfach, den vielleicht schon vorentscheidenden zweiten Treffer zu erzielen. Acht Minuten dauerte es, bis die Hodgson-Elf sich erstmals befreien konnte. Linksverteidiger Baines brachte eine scharfe Hereingabe auf den Elfmeterpunkt, wo Rooney erneut zum Abschluss kam. Wieder brachte der unglückliche Stürmer die Kugel nicht im Tor von Muslera unter, es wollte auch bei der dritten guten Chance nicht der erlösende Treffer gelingen.

Uruguay stand organisiert in der Defensive, verschob immer wieder gut. England versuchte die Lücke zu finden, dies gelang aber nur viel zu selten. Eine Viertelstunde vor Schluss sollte es dann endlich so weit sein: Angriff über die rechte Seite über Sturridge und Johnson, der brachte den Ball zur Mitte und dort stand Rooney und erzielte nach unzähligen Versuchen doch noch seinen längst überfälligen ersten WM-Treffer – 1:1. Erst nach diesem Ausgleich wagten sich auch die Südamerikaner wieder in die Offensive und ein einziger Angriff für den Siegtreffer. Abschlag von Goalie Muslera, Englands Gerrard verlängerte unglücklich per Kopf und erneut war es der Fußballer des Jahres in England, Luis Suarez, der das Land seines Arbeitgebers schockte. Mit einem satten Schuss erzielte der Goalgetter das schlussendlich spielentscheidende 2:1.

Die letzten verzweifelten Angriffe der Engländer brachten keinen Erfolg mehr, „La Celeste“ hält die Chance aufs Weiterkommen damit am Leben. Rooney & Co. stehen nach zwei sehr bitteren Niederlagen allerdings bereits jetzt vor dem Aus. Kurze Notiz am Rande: Es war dies das sechste Duell zwischen Südamerika und Europa bei dieser WM, die Bilanz spricht mit 5:1 bislang eindeutig für die Teams aus Südamerika.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • Suarez schockt England - Uruguay siegt 2:1
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen