AA

Styria Medien AG wird wieder Haupteigentümerin von styria.MULTI MEDIA

Die Styria Medien AG ("Kleine Zeitung", "Die Presse") stockt ihren Hälfteanteil an der Magazin-Verlagsgruppe styria.MULTI MEDIA auf 76 Prozent auf. Die Transaktion sei kartellrechtlich genehmigt und werde "umgehend umgesetzt", teilten die beiden Unternehmen in einer Aussendung mit.

Die styria.MULTI MEDIA fusionierte erst im Vorjahr mit dem Sportmagazin-Verlag von Herbert Pinzolits, der bei dem Joint-Venture zweiter Hälfteigentümer war.

Pinzolits zieht sich nun aus dem operativen Magazingeschäft zurück und wechselt in den Aufsichtsrat der Styria-Magazingruppe. Er hält an dem gemeinsamen Unternehmen weiterhin 24 Prozent. Das operative Management liege nun zur Gänze bei der Styria Medien AG, hieß es weiter. Michael Tillian übernimmt die Vorstandsressorts von Pinzolits und ist damit auch für alle verlegerischen Bereiche verantwortlich.

Im Gegenzug zum Magazin-Deal übernimmt Pinzolits die 76-Prozent-Mehrheit und alleinige Führung in der gemeinsamen Internet-Tochter Mamma Media. Die Styria Medien AG beteiligt sich an der Gesellschaft mit 24 Prozent. Mamma Media betreibt derzeit die Online-Portale www.sportnet.at, www.motorradnet.at, www.skylines.at und www.massivemoves.com. In Kürze soll mit www.reisenet.com ein weiteres Themen-Portal gelauncht werden. Daneben ist Mamma Media als Online-Dienstleister für Kunden wie OMV und als Vermarkter für Partner wie ebay tätig.

Die styria.MULTI MEDIA ist nach dem News-Verlag die zweitgrößte Magazingruppe und entstand nach der Komplettübernahme des Printkonzerns ET Multimedia AG durch die Styria Medien AG im Jahr 2005. Im Vorjahr kam es zur Fusion mit der Sportmagazin-Verlagsgruppe, die damals von der Styria 50 Prozent der Anteile übernahm. Neben dem “Sportmagazin” gehören zu dem Unternehmen 20 Magazine, darunter etwa “Wiener”, “Wienerin”, “Diva”, “Miss”, “Skip” oder “Active Beauty”.

Unterschiedliche Ansichten in der Unternehmensführung waren offensichtlich der Grund für die Aufstockung der Anteile und die Gesamtübernahme der operativen Aufgaben der Styria Medien AG an der styria.MULTI MEDIA. Es sei langfristig “notwendig, dass bei strategischen und operativen Fragestellungen eine klare Antwort gegeben werden kann. Durch verschiedene Unternehmensstrukturen und -kulturen war dies manchmal schwer möglich”, hieß es am Mittwoch in einem Statement von styria.MULTI MEDIA-Vorstand Michael Tillian gegenüber der APA.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Politik
  • Styria Medien AG wird wieder Haupteigentümerin von styria.MULTI MEDIA
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen