AA

Styria Medien AG übernimmt Mehrheit an Moser Holding

Die Styria Medien AG ("Kleine Zeitung") und die Tiroler Moser Holding ("Tiroler Tageszeitung") avancieren mit dem Zusammenlegen ihrer regionalen Medien zum größten Verlagshaus des Landes und verbannen die Mediaprint ("Kronen Zeitung", "Kurier") mit Abstand auf Platz zwei.

Rechnet man die Umsätze aus dem Jahr 2008 zusammen, kommen Styria und Moser Holding gemeinsam auf 707 Millionen Euro und knapp 4.530 Mitarbeiter. Umsatzstärker ist lediglich der öffentlich-rechtliche ORF, der im Vorjahr 886 Mio. Euro umsetzte, wobei 504 Mio. aus Gebühreneinnahmen stammten.

Schon vor der Kooperation mit der Moser Holding war die Styria im Jahr 2008 Österreichs umsatzstärkster Printverlag. Laut “Standard”, der jährlich die Umsätze der Medienunternehmen erhebt, erwirtschaftete der Medienkonzern 486 Mio. Euro – 136 Mio. davon kamen aus dem Ausland – und überholte damit die Mediaprint knapp um eine Million Euro. Allerdings beschäftigte die Styria mit 3.300 deutlich mehr Mitarbeiter als die Mediaprint, die mit 1.880 Angestellten auf einen Umsatz von 485 Mio. Euro kam.

Auf Platz vier im Ranking aber deutlich hinter den beiden Verlagsriesen lag 2008 bereits die Moser Holding, die 1.229 Mitarbeiter beschäftigte und 221 Mio. Umsatz erwirtschaftete. Mehr als 100 Mio. Euro Umsatz machte auch der News-Verlag, der mit seinen verschiedenen Magazin-Titeln (150 Mio. Euro bei 540 Mitarbeitern) sowie das Niederösterreichische Pressehaus. Der Dachverlag der “Niederösterreichischen Nachrichten” und der “Burgenländischen Volkszeitung” machte mit 508 Mitarbeitern einen Umsatz von 108,3 Mio. Euro.

Eugen Russ’ Vorarlberger Medienhaus (“Vorarlberger Nachrichten”, “Neue Vorarlberger Zeitung” sowie “Antenne Vorarlberg”) kam auf einen Umsatz von 87 Mil. Euro und beschäftigte 557 Angestellte. Die Wimmer Holding (“OÖ Nachrichten”) meldete 700 Mitarbeiter und einen Umsatz von 80 Mio. Euro. Bei der Salzburger Nachrichten Gruppe erwirtschafteten 547 Beschäftigte 77 Mio. Euro. “Der Standard” gab für Print und Online (derstandard.at) einen Umsatz von 66 Mio. Euro bei 300 Beschäftigten. Die APA-Austria Presse Agentur wurde mit 394 Mitarbeitern und 58,3 Millionen Umsatz gelistet. 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wirtschaft
  • Styria Medien AG übernimmt Mehrheit an Moser Holding
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen