Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Sturmtief "Uwe" hielt Feuerwehren in Vorarlberg auf Trab

Im Bereich Montlingen (CH) wurden zwei Häuser durch den Sturm unbewohnbar.
Im Bereich Montlingen (CH) wurden zwei Häuser durch den Sturm unbewohnbar. ©Kapo St. Gallen
In der Nacht auf Montag stürmte es ordentlich in Vorarlberg: Laut Rettungs- und Feuerwehrleitstelle (RFL) kam es allein in Feldkirch zu 15 Feuerwehreinsätzen. Dabei mussten vor allem umgefallene Bäume entfernt werden.
Wetterprognose für Ihre Gemeinde
Ein Blick durch die Livecams

Die meisten Einsätze wurden im Bereich Feldkirch verzeichnet, in Dornbirn wurde ein Bauzaun beschädigt. Verletzte sind bisher nicht bekannt.

Jenseits der Vorarlberger Grenze – im benachbarten St. Gallen – gab es rund 20 Einsätze. Allein im Raum Montlingen wurden nach Angaben der Kantonspolizei 20 Häuser, mehrere Gartenhäuser und einige Autos beschädigt. Zwei Häuser sind nach dem Sturm unbewohnbar. Auch in der Schweiz sind keine Personen zu Schaden gekommen.

Wetter wird wieder winterlich

Vorhersage vor Montag

Aus meist dichten Wolken schneit es, im Stau der Berge auch kräftiger, nur im Rheintal und am Bodensee sind es tagsüber zumeist noch Regenschauer mit längeren Unterbrechungen. Es weht starker West- bis Nordwestwind und es wird deutlich kälter als am Wochenende. Tiefstwerte: -2 bis 4 Grad, Höchstwerte: 0 bis 6 Grad.

Dienstag

Es schneit zumeist aber nur mehr leicht im Stau der Berge, schwache Schneeschauer gibt es bis ins Rheintal herunter. Dort und im Montafon entwickeln sich im Tagesverlauf schon zeitweise Auflockerungen, in die Nordstaulagen hängt die Bewölkung noch zäher herein. Dazu weht starker Nordwind auf den Bergen. Tiefstwerte: -6 bis 0 Grad, Höchstwerte: -2 bis +4 Grad.
Mittwoch

Weitere Woche

Mittwoch:  Schon trocken, letzte Restwolken verschwinden rasch, es wird wieder sonnig im ganzen Land. Temperaturen der Jahreszeit entsprechend. Donnerstag: Es wird ein vielfach sonniger Tag mit hohen Wolken dazwischen. Die Temperaturen entsprechen der Jahreszeit, mäßiger Frost in der Früh und etwa +5 Grad am Nachmittag. Im Gebirge steigt die Nullgradgrenze gegen 2000m. Freitag: Anhaltend Schönwetter mit leichtem bis mäßigen Frost in den Tälern in der Früh und etwa +5 Grad am Nachmittag. Recht mild in der Höhe.

(Red.)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Sturmtief "Uwe" hielt Feuerwehren in Vorarlberg auf Trab
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen