AA

Sturm und Rapid jubeln - LASK nur mit Remis

Die Grazer jubelten nach frühem Rückstand über einen souveränen Sieg.
Die Grazer jubelten nach frühem Rückstand über einen souveränen Sieg. ©APA
Europa League Play-off: Rapid jubelt über Heimsieg gegen Luhansk, Sturm dreht Spiel in Slowenien. LASK im Conference League Play-off nur Remis.

Am heutigen Abend waren mit Rapid Wien, Sturm Graz (jeweils Play-off zur Europa League) und dem LASK (Play-off für die Conference League) gleich drei österreichische Teams im Europacup-Einsatz.

Rapid mit klarem Heimsieg

Rapid empfing dabei das ukrainische Team Saria Luhansk. Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase mit wenigen Chancen auf beiden Seiten brachte Fountas die Wiener in der 29. Minute nach einer schönen Einzelaktion mit 1:0 in Führung. Da in weiterer Folge beide Mannschaften gute Chancen ausließen, ging es mit diesem Spielstand in die Pause.

Die Startphase der zweiten Halbzeit gehörte klar den Gästen, die gleich mehrere gute Chancen nicht nutzen konnten. So kam es, wie es kommen musste - nach einem langen Abschlag setzte sich Kara gut durch und erzielte das 2:0 (78.). Kurz vor Schluss erhöhte Grüll sogar noch auf 3:0 Durch diesen Sieg verschaffte sich Rapid eine sehr gute Ausgangslage für das Rückspiel.

Sturm dreht Spiel nach Rückstand

Für Sturm Graz ging es im Play-off für die Europa League zum slowenischen Meister NS Mura. Nach einem frühen Gegentreffer von Ziga Skoflek (3.) kamen die Grazer durch Jantscher per Elfmeter (18.) rasch zum Ausgleich. Nach der Pause erhöhten die Steirer den Druck und drehten das Spiel durch einen Doppelschlag von Kiteishvili (60.) und Kelvin Yeboah (63.) endgültig zu ihren Gunsten. Durch diesen 3:1-Sieg brachte sich Sturm in eine sehr gute Ausgangslage für das Rückspiel.

LASK nur Remis gegen St. Johnstone

Der LASK musste sich im Play-off-Hinspiel der neuen Conference League gegen den schottischen Cupsieger St. Johnstone zu Hause mit einem 1:1 begnügen. Nach einem frühen Treffer von Kane (17.) liefen die Linzer lange einem Rückstand hinterher. In der 60. Minute sorgte Karamoko per Elfmeter für den Ausgleich. Da ein Nakamura-Kopfball von der Stange wieder ins Feld prallte, blieb es bis zum Schluss beim 1:1. Somit muss kommende Woche auswärts in Schottland ein Sieg her.

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • Sturm und Rapid jubeln - LASK nur mit Remis
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen