AA

Sturm Graz gelingt Revanche gegen Feyenoord Rotterdam

Großer Jubel bei den Spielern von Sturm Graz.
Großer Jubel bei den Spielern von Sturm Graz. ©APA
Sturm Graz jubelt dank eines Tores von Otar Kiteishvili in der Nachspielzeit über einen wichtigen 1:0-Heimsieg gegen den Favoriten aus Rotterdam.

Für Sturm Graz ging es in der Europa League heute mit dem Heimspiel gegen Feyenoord Rotterdam weiter. Dabei wollte die Elf von Trainer Ilzer Revanche für das 6:0 aus dem Hinspiel in den Niederlanden. Nach dem Sieg von Lazio Rom gegen Midtjylland am frühen Abend wollte Sturm mit einem vollen Erfolg einen großen Schritt in Richtung Aufstieg machen.

Die Grazer legten gleich forsch los und hielten in der Anfangsphase gut mit dem Favoriten mit, ohne aber wirklich gefährlich zu werden. Nach rund 15 Minuten erhöhte Feyenoord die Schlagzahl und übernahm immer mehr die Kontrolle über das Spiel. Sturm verteidigte aber weitestgehend sehr geschickt, profitierte dabei aber auch von der fehlenden Präzesion der Gäste. Und wenn es doch einmal richtig gefährlich wurde, war Torhüter Siebenhandl zur Stelle und sicherte das 0:0 zur Pause.

Jubel in der Nachspielzeit

Nach der Pause waren die Grazer deutlich besser im Spiel und hielten die Gäste weiter vom eigenen Tor weg. Und auch das eigene Angriffsspiel wurde gefährlicher - so scheiterte Emegha in der 65. Minute per Kopf am Pfosten. In weiterer Folge hatte man das Gefühl, dass Sturm Graz näher am entscheidenden Treffer war, als die Gäste. Nachdem ein leicht abgefälschter Emegha-Schuss in der 88. Minute noch knapp am Tor vorbei ging, wurden die Grazer in der 94. Minute doch noch für den großen Einsatz belohnt. Nach einem Freistoß von der Seite nahm Kiteishvili den Ball mit der Brust an und schoss diesen unhaltbar zum 1:0 in die rechte Ecke. Der Treffer war zugleich der Siegtreffer und die Belohnung für den mutigen Auftritt der Grazer in der zweiten Halbzeit.

Dank des heutigen Sieges reicht Sturm Graz am letzten Spieltag bei Midtjylland bereits eim Remis zum Aufstieg in die nächste Runde.

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • Sturm Graz gelingt Revanche gegen Feyenoord Rotterdam
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen