AA

Sturm "Evi": Land warnt vor Gefahren im Wald

©Screenshot ORF
Am Bodensee, im Vorderwald und auf den Bergen sind wieder heftige Sturmböen möglich.

Sturmtief “Evi” fegt bis Mittwochnachmittag über Vorarlberg. Das Land warnt nun eindringlich vor Wanderungen im Wald, berichtet der ORF.

Sturmschäden im Ländle

Schäden in Vorarlberg durch Sturmtief "Evi"

Die Feuerwehr musst am Mittwoch Morgen Sturmschäden an der Bahnverbindung Feldkirch-Buchs beseitigen:



Im Langackerweg in Hard verlegt ein umgestürzter Baum die Straße.

In Feldkirch Oberfresch und Auf der Egg an der Grenze zu Liechtenstein ist die Straße durch umgestürzte Bäume blockiert.

Im Rungeldonweg in Frastanz verlegt ebenfalls ein umgestürzter Baum die Straße.

In Feldkirch Altenstadt gibt es in der Heldenstraße Schäden an den Fahrleitungen der ÖBB.

In der Dornbirner Gerbergasse sind zwei Bäume auf die Straße gefallen und verlegen die Fahrbahn.

Im Kapfweg in Feldkirch Tosters wurde am frühen Mittwoch Morgen eine Plakatwand beschädigt.

Auf der Bahnstrecke Feldkirch - Buchs muss die Feuerwehr Sturmschäden an den Oberleitungen beseitigen.

In der Apfelgasse in Dornbirn wurde durch Sturmtief "Evi" ein Dach beschädigt.

In Feldkirch Altenstadt wurde in den frühen Morgenstunden ein Bauzaun auf die Königshofstraße geweht.

Laut Lesermeldung soll es in Schwarzenberg am Mittwoch Morgen zu einem großflächigen Stromausfall gekommen sein. Die Polizei konnte das auf VOL.AT-Anfrage vorerst nicht bestätigen.

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Sturm "Evi": Land warnt vor Gefahren im Wald
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen