AA

Sturm bleibt weiter Austria Lustenaus Angstgegner

Tiefenbach und Co. waren auch heute in der Offensive zu harmlos.
Tiefenbach und Co. waren auch heute in der Offensive zu harmlos. ©GEPA
Die Lustenauer Austria musste sich Sturm Graz heute zu Hause knapp mit 0:1 geschlagen geben und bleibt auch nach vier Spieltagen ohne Sieg.

Die Lustenauer Austria hatte heute Sturm Graz zu Gast und wollte endlich die Negativserie gegen die Steirer beenden. Denn von den 14 Duellen in der Bundesliga konnten die Vorarlberger keines gewinnen. Doch die Aufgabe heute war alles andere als leicht, haben sich die Grazer doch als Nummer zwei in Österreichs Fußball etabliert. Dennoch rechnete sich Lustenau eine Überraschung aus.

Wenig Chancen in Halbzeit eins

Zu Beginn standen die Gäste in der Defensive sehr kompakt und lauerten auf Fehler der Lustenauer im Spielaufbau. Obwohl die Austria dadurch viel Ballbesitz hatte, waren Chancen Mangelware. So war es wenig verwunderlich, dass das 0:1 für Sturm nach einem Eckball fiel. Wüthrich stand goldrichtig und schob aus kurzer Distanz zur Führung ein (33.). Mit diesem Spielstand ging es in die Pause.

In der zweiten Halbzeit agierte die Austria offensiv mutiger und versuchte die Grazer mehr in Bedrängnis zu bringen. Doch die Gäste standen weiterhin sehr sicher und ließen wenig zu. Einzig der eingewechselte Anderson sorgte über die rechte Seite ab und zu für Gefahr. Am Ende blieb es aber beim 0:1 und somit der nächsten Niederlage gegen Sturm Graz. In der Liga warten die Lustenauer somit nach vier Spieltagen immer noch auf den ersten Erfolg.

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Sturm bleibt weiter Austria Lustenaus Angstgegner