Stundenlange Sperre der A8 nach Lkw-Auffahrunfall

Die Innkreisautobahn (A8) in Oberösterreich ist am Freitagvormittag nach einem Lkw-Auffahrunfall stundenlang gesperrt gewesen.

Die beiden beteiligten Lenker, zwei Ungarn, wurden erheblich verletzt. Der Unfall passierte um 05.38 Uhr zwischen den Abfahrten Ried im Innkreis und Haag am Hausruck in Fahrtrichtung Wels.

Ein Lkw verminderte die Geschwindigkeit, um auf einen Parkplatz abzubiegen. Das dürfte der Fahrer des nachkommenden Lastwagens übersehen haben. Er fuhr auf.

Die Richtungsfahrbahn musste für die Berge- und Aufräumungsarbeiten bis nach Mittag komplett gesperrt werden. Nur fallweise konnte ein Fahrstreifen für den Verkehr geöffnet werden. Es bildete sich ein kilometerlanger Stau. Auch auf der Umleitungsstrecke über die Rieder Bundesstraße (B141) kam es zu ausgedehnten Staus.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Stundenlange Sperre der A8 nach Lkw-Auffahrunfall
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen