AA

Studienreise nach Ägypten

Lateingruppe 6. Klasse BORG EGG - Bregenzerwald
Lateingruppe 6. Klasse BORG EGG - Bregenzerwald ©BORG Egg
Stdienreise nach Ägypten gewonnen

Lateingruppe der 6. Klasse des BORG EGG gewinnt Studienreise nach Ägypten

Beim Wettbewerb zum Film “Agora – Die Säulen des Himmels” hat die Lateingruppe der 6. Klasse des BORG EGG eine achttägige Studienreise nach Ägypten gewonnen.

Im März besuchte die Lateingruppe der 6. Klasse des BORG EGG den Kinofilm “Agora – Die Säulen des Himmels”. Im Zentrum des Films steht die antike Philosophin Hypatia, die Anfang des 4. Jahrhunderts nach Christus unter immer noch nicht geklärten Umständen ermordet wurde. Im Film des spanischen Regisseurs Alejandro Amenabar wird Hypatia ein Opfer der Christenverfolgungen, zu denen es in den Zeiten nach der Erhebung des Christentums zur Staatsreligion kam. Amenbar benützt die antiken Heidenverfolgungen dabei als Folie, um transparent zu machen, dass Fundamentalismus und religiöse Intoleranz, wie er heute vielfach dem Islam zugeschrieben wird, auch vom Christentum ausgehen kann.
Da der deutsche Filmverleiher Tobis-Film zum Start dieses Films einen Wettbewerb ausschrieb, überlegten wir, mit welchem Thema wir uns daran beteiligen könnten. Als Preis lockte immerhin eine achttägige Studienreise nach Ägypten. Fragen wie die, ob auch Schulen aus Österreich daran teilnehmen dürfen oder ob neben den auf der Homepage genannten Fächern auch ein Latein-Projekt zulässig ist, konnten vorab positiv abgeklärt werden.
Da der Film zwar im Römischen Reich, allerdings im Griechisch bestimmten Osten spielt und lateinische Quellen zu Hypatia von uns zumindest nicht ausfindig gemacht werden konnten, bot sich nicht von vornherein ein Projektthema an. Klar war auch, dass wir nicht wochenlang daran im Unterricht arbeiten können, sondern dass eine Eigenleistung in Hausarbeit nötig sein wird.

Hypatia = Hl. Katharina von Alexandria?

Recherchen über Hypatia führten uns dann rasch zur Heiligen Katharina von Alexandria. Die Historizität dieser Heiligen wird vielfach bezweifelt, einiges weist darauf hin, dass sie als christliche Parallel- oder Gegenfigur zur heidnischen Hypatia in späterer Zeit erfunden wurde. So machte die Lateingruppe den entsprechenden Abschnitt in der Legenda aurea des Jacobus de Voragine ausfindig, kürzte ihn auf die zentralen Passagen, versah diese mit Vokabelangaben und übersetzte sie. An- und abschließend wurden in einer Powerpointpräsentation Gemeinsamkeiten zwischen den Biographien Hypatias und der Hl. Katharina von Alexandria aufgezeigt, die ebenfalls in die Richtung deuten, dass Katharina eine Fiktion, geschaffen auf der Basis des Lebens der Hypatia, ist.

Weitere Informationen:
Weitere Details zum Projekt, Filmbesprechung und Link zur Filmhomepage, auf der (noch) unser gesamtes Projekt abrufbar ist, finden Sie auf der Homepage des Borg Egg: www.borg.at

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Egg
  • Studienreise nach Ägypten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen