Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Studentin filmt IS-Regime in Rakka

Eine Studentin filmte die Zustände in Rakka.
Eine Studentin filmte die Zustände in Rakka. ©AP
Seit 2013 übernimmt die Terrormiliz "Islamischer Staat" (IS) nach und nach die Macht in der syrischen Stadt Rakka. Eine Studentin filmte nun heimlich das Leben in der Stadt und setzte damit ihr Leben auf Spiel.

Die syrische Studentin versteckte die Kamera unter der weiten Kleidung, die seit der Kontrolle durch den IS verpflichtend für Frauen zu tragen ist. Ihr Video schickte sie an zwei französische Fernsehanstalten.

Tausende Europäer

Auf dem Video sind die Zustände in Rakka zu sehen, außerdem beobachtet sie, wie einige Französinen von einem Internetcafé aus ihre Angehörigen kontaktieren. Tausende Europäer haben sich mittlerweile dem IS angeschlossen und kämpfen für die Terrormiliz im Krieg.

Zu wenig verschleiert

Die Ausländer haben sich das Leben so ausgesucht, den Einheimischen wurde es aufgezwungen. Die Terrormiliz kontrolliert auch das Privatleben der Bewohner. Die filmende Studentin ist während den Dreharbeiten deshalb fast aufgeflogen, da sie für die Machthaber nicht verschleiert genug war. Nur mit überschwänglichen Entschuldigungen konnte sie sich aus dieser Situation retten. (red)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Studentin filmt IS-Regime in Rakka
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen