AA

Student mit Nagelpistole brutal ermordet

Der Chinese Chen Lui (27) wurde mit einer elektronischen Nagelpistole umgebracht. Bisher fehlt von dem Täter jede Spur. Das Opfer ist ein homosexueller Student, der vor neun Jahren mit einem Studentenvisum nach Australien kam.

Die Leiche des Mannes wurde mit 34 Stahlnägeln im Schädel gefunden. Der Mörder musste wieder und wieder mit einer sogenannten Nagelpistole in Kopf und Nacken des Opfers geschossen haben.

Die schon leicht verweste Leiche von Chen Liu war im vergangenen November von der Polizei im Bundesstaat New South Wales gefunden worden, nachdem ein Bekannter den 27-Jährigen als vermisst gemeldet hatte. Mit der Veröffentlichung des Röntgenbildes erhofft sich die bis dato erfolglose Polizei neue Täterhinweise. Der Mord ist für die Beamten bisher ein Rätsel, es gibt keine heisse Spur zu diesem Fall.

Der Täter benutzte eine 85mm-Nagelpistole, fast alle der 8,5 Zentimeter langen Stahtstifte steckten in Kopf und Nacken und sind aus nächster Nähe abgefeuert worden. Nach dem Tod wurde der Leichnam in einem Fluss nahe Sydney “entsorgt”.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Student mit Nagelpistole brutal ermordet
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen