Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Stronach macht sich im Fernsehen rar

Lugar und Vetter ersetzen den Parteigründer in Puls 4-Runde und "Im Zentrum".
Lugar und Vetter ersetzen den Parteigründer in Puls 4-Runde und "Im Zentrum". ©APA
Parteichef Frank Stronach macht sich in der Endphase des Nationalrats-Wahlkampfes im Fernsehen rar. Bei der "Puls 4"-Oppositionsrunde wird ihn Klubobmann Robert Lugar ersetzen, in der ORF-"Im Zentrum"-Debatte Bundeslisten-Kandidat Georg Vetter, berichtet der "Kurier" (Donnerstag-Ausgabe).

Die Oppositionsrunden werden vermutlich “alle von anderen Kandidaten gemacht”, erklärte Team-Sprecher Rouven Ertlschweiger.

Stronach bestreitet TV-Duelle

“Natürlich selbst” bestreiten werde Stronach aber die ORF-Duelle mit FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache und Grünen-Chefin Eva Glawischnig. Als Grund für Stronachs TV-Absenzen nennt Ertlschweiger einmal “terminliche Schwierigkeiten” – und generell, dass das Team Stronach “nun stärker die Breite unserer Mannschaft demonstrieren” wolle. Stronach ist zuletzt in der “Puls 4-Wahlarena” mit Unfreundlichkeiten gegenüber Moderatoren und Gästen aufgefallen.

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Nationalratswahl
  • Stronach macht sich im Fernsehen rar
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen