AA

String-Tanga im Klassenzimmer verboten

Laut einem Bericht der Thurgauer Zeitung vom Freitag versucht eine Schweizer Schule in Bischofszell mit Hilfe eines "Kleider-Knigge" eine neue Kleiderordnung einzuführen.
Ihre Meinung zum "Kleider-Knigge"

In der Sekundärschule Sandbänkli in Bischofszell (Thurgau) sind ab sofort tiefe Ausschnitte, String-Tangas, Millitäry-Look, Trainingsanzüge, kurze Röcke und tief sitzende Hosen nicht mehr erlaubt.

“Wenn der Rock nur noch ein Stofffetzen ist oder die Jeans knapp die Hälfte des Hinterns verdeckt, dann ist die Grenze des Tolerierbaren überschritten”, sagt Schulleiter Jörg Ribler im Interview mit der Thurgauer Zeitung.

Ein richtiges Verbot der aufgezählten Kleidungsstücke wollten die Lehrer jedoch nicht aussprechen. Daher wurde vor einem Monat ein “Kleider-Knigge” eingeführt. Auf freiwilliger Basis haben dann die Schüler und Eltern selbigen am Elternabend unterschrieben, erklärte Ribler.


 

bischofszell, switzerland

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • String-Tanga im Klassenzimmer verboten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen