AA

Strenge Regeln für Ronaldo-Freundin in Saudi-Arabien

Nach Saudi-Wechsel: Strenge Regeln für Ronaldo-Freundin
Nach Saudi-Wechsel: Strenge Regeln für Ronaldo-Freundin ©REUTERS/AFP
Christiano Ronaldo wechselte vor kurzem zu Al-Nassr in Saudi-Arabien. Mit im Gepäck: Seine Freundin Georgina Rodriguez.
Strenge Regeln für Ronaldo-Freundin Georgina
NEU

Pro Saison soll Ronaldo 200 Millionen Euro beim Wüstenklub verdienen. Dafür geht der Superstar wohl auch Konsequenzen ein. In der saudischen Hauptstadt Riad soll er mit seiner Freundin künfig leben. Das Model wird sich jedoch an die strengen muslimischen Regeln im Land halten müssen.

In Zukunft wird die 28-Jährige keine engen Outfits mit tiefem Ausschnitt in der Öffentlichkeit tragen dürfen. Das Model soll zwar keine Abaya (lockeres Übergewand) tragen müssen, sich jedoch "bescheiden und anständig" kleiden, so "El Periodico".

Für die Argentinierin ist auch, gleich wie allen Ausländern, verboten, Schweinefleisch oder Alkohol zu konsumieren. Zusätzlich ist während des religiösen Fastenmonats das Rauchen, Essen und Trinken an öffentlichen Orten untersagt.

Ausnahme für die Liebe

Eine Ausnahme machte der Wüstenstaat für die Stars: Normalerweise ist es einem unverheirateten Paar nicht gestattet, zusammen zu wohnen. Ein saudischer Anwalt erklärte gegenüber der spanischen Presseagentur EFE: "Obwohl die Gesetze des Königreichs immer noch das Zusammenleben ohne Ehevertrag verbieten, haben die Behörden kürzlich damit begonnen, ein Auge zuzudrücken und niemanden mehr zu verfolgen, obwohl diese Gesetze angewendet werden, wenn es ein Problem oder ein Verbrechen gibt."

(VOL.AT)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Stars
  • Strenge Regeln für Ronaldo-Freundin in Saudi-Arabien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen