Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Streit um Masern-Wette vor Oberlandesgericht

Impfgegner vom Bodensee streitet mit Biologe um Wetteinsatz von 100.000 Euro.
Impfgegner vom Bodensee streitet mit Biologe um Wetteinsatz von 100.000 Euro. ©BB
Ein skurriler Streit um die Existenz von Masernviren wird am Dienstag vor dem Oberlandesgericht in Stuttgart fortgesetzt.

Ein Impfgegner vom Bodensee hatte im Internet demjenigen eine Prämie von 100 000 Euro versprochen, der die Existenz und die Größe von Masernviren mit Hilfe von wissenschaftlichen Publikationen belegen könne. Ein Arzt aus dem Saarland machte genau das, forderte die Summe ein – bekam aber kein Geld.

Vor einem Jahr verurteilte das Landgericht Ravensburg den Impfgegner vom Bodensee zur Zahlung der Wettschulden. In seiner umfangreich begründeten Berufung machte der Unterlegene geltend, dass seine Voraussetzungen für den Nachweis des Virus nicht überprüft worden seien. (dpa)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Streit um Masern-Wette vor Oberlandesgericht
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen