Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Streit mit Italien - INL droht das Aus

Die fünf italienischen Klubs dürfen nicht mehr in der INL spielen.
Die fünf italienischen Klubs dürfen nicht mehr in der INL spielen. ©VOL.AT/Luggi Knobel
Andelsbuch/Feldkirch/Lustenau. Der Inter National League droht nach nur einem Jahr schon wieder das Aus. Die fünf Italiener-Klubs, darunter Meister Neumarkt, dürfen laut ihrem Verband nicht mehr teilnehmen.

Nach nur einem Jahr – trotz Vertrag auf drei Saisonen – droht der Inter National League schon wieder das Aus. Der italienische Verband gab den fünf Klubs Neumarkt, Gröden, Meran, Kaltern und Eppan keine Zustimmung an der zweithöchsten Spielklasse zusammen mit Österreicher und Slowenischen Vereinen an einer Meisterschaft 2014/2015 teilzunehmen. An Stelle einer 15er-Liga könnte die „INL“ auf nur noch zehn Mannschaften reduziert werden.

Doppelt bitter für die drei Ländleklubs: Bregenzerwald, Lustenau und Feldkirch haben die Kaderzusammenstellung weitgehend schon abgeschlossen und wieder kräftig an der Einkaufstrommel gerührt. Eine definitive Entscheidung, ob sich die fünf Italiener-Vereine nun wirklich aus der INL zurückziehen, fällt in den nächsten Tagen.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Streit mit Italien - INL droht das Aus
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen