AA

Street Soccer-Bundesinale in Wien

Wien wird am Wochenende definitiv die Fußball­hauptstadt in Österreich sein. Rund 6000 Burschen und Mädels haben von Mai bis Juli Straßenaction vom Feinsten auf den Asphalt gezaubert.

130 Teams aus neun Bundesländern konnten sich für das Bundesfinale in Wien qualifizieren. Sie werden am 20. und 21. September vor dem Ernst-Happel-Stadion in fünf Altersgruppen nicht nur um den Titel Street Soccer Cup Champion Österreich, sondern auch um tolle Preise kämpfen – Action und Stimmung garantiert. Für alle Zuschauer gibt neben packenden Spielen auch ein tolles Rahmenprogramm.

130 Teams gehen in Wien auf Torjagd

Viele Wege führen nach Wien, einer davon über den Bank Austria Street Soccer Cup 2008: 130 motivierte Teams, darunter vielversprechende Namen wie der FC Schminkkasten, die Union Pressball und der FC Haudrauf werden am 20. und 21. September mit viel Einsatz zur Sache gehen und den Asphalt vor dem Ernst-Happel-Stadion zum Kochen bringen. Gegen die Street-Soccer-Elite von ganz Österreich ist viel Einsatz und Können gefragt, um am Ende ganz oben zu stehen. Immerhin geht es neben Ruhm und Ehre auch um den Titel Street Soccer Cup Champion Österreich sowie tolle Preise: Den Gewinnern der Offenen Klasse winkt eine Woche All-Inclusive-Cluburlaub in Ägypten, den siegreichen Teams der Jugendklassen eine Woche Trainingscamp mit Didi Constantini.

Bank Austria Street Soccer Cup als Talente-Schmiede

Neben zahlreichen Zuschauern werden auch der eine oder andere Prominente und Profi-Kicker die Teams an beiden Tagen anfeuern. Das sollte ein besonderer Ansporn für alle Mannschaften sein, denn immerhin war der Bank Austria Street Soccer Cup ein wichtiger Zwischenschritt für über 200 derzeit aktive heimische Profispieler, wie auch für Nationalteam-Kapitän Andreas Ivanschitz, Rapid-Goalgetter Erwin „Jimmy“ Hoffer und Red-Bull-Salzburg-Stürmer Marc Janko.

Der Rahmen kann sich sehen lassen

Als zusätzlichen Anreiz für Teilnehmer und Zuschauer wurde ein spannendes Rahmenprogramm auf die Beine gestellt. Am Samstag findet ein Promispiel zwischen heimischen Fußballlegenden (mit dabei etwa Heimo Pfeifenberger und Peter Schöttel) gegen das Homeless Street Soccer World Cup Team statt (siehe www.homelessworldcup.org). An beiden Tagen gibt es außerdem spektakuläre Vorführungen der österreichischen Freestyle-Soccer-Elite: Mit dabei der heimische Pionier Bernhard Bresich, einer der komplettesten Ballkünstler Europas. Außerdem wird Faruk Onmaz, Gewinner des Red Bull Street Style 2008 in Wien, Final-Teilnehmer in Sao Paulo (BRA) und Shooting-Star der heimischen Szene seine Tricks zum Besten geben. Dazu kommen der T-Mobile Quiz Kick, die Megacard Fun & Action Area, die EA Sports Fifa Street 3 Gaming Area, die Mastercard Torschußwand, ein Fujitsu Siemens Computer-Stand sowie die Teco 7 Trainings Area.

Aus dem Ländle mit dabei:

Honda Giesinger Boys Hörbranz
07-09 Jahre
männlich
Hörbranz

Vorderwälder

07-09 Jahre
männlich
Langenegg

FC Haudaneben
12-13 Jahre
männlich
Gisingen

FC Volltreffer
12-13 Jahre
männlich
Frastanz

OJAH Kickers
14-16 Jahre
männlich
Hohenems

United Kingdom
Offene Klasse
männlich
Bregenz

Ghetto Ballett
Offene Klasse
männlich
Feldkirch

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Street Soccer-Bundesinale in Wien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen