Straße und Gleise verwechselt: Autofahrer fuhr in U-Bahn-Tunnel

©Bilderbox
Ein betrunkener Autofahrer hat in Bochum Straße und Gleise verwechselt und ist in einen U-Bahn-Tunnel gefahren.

Statt der Straße weiter geradeaus zu folgen, geriet der Mann nach Polizeiangaben in der Nacht auf Mittwoch mit seinem Wagen nach rechts auf die Gleiszufahrt zu der U-Bahn-Röhre und fuhr rund 100 Meter in den Tunnel hinein.

Der 29-jährige Fahrer blieb unverletzt, da sein Atem nach Alkohol roch, musste er sich Blut abnehmen lassen. Das Auto wurde von der Feuerwehr geborgen. Die Gefahr eines Zusammenstoßes mit einer U-Bahn bestand übrigens nicht – zum Zeitpunkt des nächtlichen Zwischenfalls verkehrte die Linie nicht.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Straße und Gleise verwechselt: Autofahrer fuhr in U-Bahn-Tunnel
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen